Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
490.902
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mieterhöhung Whg


27.11.2015 21:21 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Hallo!

Ich habe folgendes Problem: Es geht um meine Whg, die ich vermietet habe. Das Mietverhältnis begann am 01.01.2013 und endet am 31.12.2016 (für 4 Jahre fest abgeschlossen). Der Mieter ist sein 2004 in der Whg. Die Mietverträge schließe ich immer befristet ab.

Darf ich als Eigentümer ab dem 01.01.2016 die Miete erhöhen? Somit sind 3 Jahre vergangen. Und wenn ich das Recht auf eine Mieterhöhung habe, um wie viel % (ca.) darf ich es erhöhen (Whg befindet sich in München)?

Mit freundlichen Grüßen

C.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nach Ihrer Schilderung haben Sie ein befristetes Mietverhältnis abgeschlossen. Dann sind Sie mit der Erhöhung der Miete während der Vertragslaufzeit ausgeschlossen, wenn Sie dies nicht ausdrücklich im Mietvertrag vereinbart haben. Ihre Frage ergibt aber nur Sinn, wenn es keine entsprechende vertragliche Vereinbarung gibt, so dass ich davon ausgehe, dass eine Mieterhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete nicht zulässig sein wird.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 27.11.2015 | 22:20

Verstehe ich es richtig, dass ich erst nach Mietverhältnis also ab 01.01.2017 die Miete erhöhen darf? Oder erst ab März 2017, da gesetzlich vorgeschrieben, sollte ich eine Erhöhung verlangen, muss ich 3 Monate warten?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.11.2015 | 10:20

Wenn das Mietverhältnis zum 31.12.2016 endet, können Sie selbstverständlich für ein neues Mietverhältnis die Miete anpassen.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Schwartmann
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie sind Vermieter einer oder mehrerer Immobilien und sorgen dafür, dass alle immer ein trockenes und warmes Dach über dem Kopf haben?

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62376 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alles sehr gut. Großer Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Antwort auf Fragen zu komplexen Sachverhalt. Mir schwirrt der Kopf, ich werde es später noch einmal alles in Ruhe durchlesen und überlegen was wir daraus machen können. Bei Bedarf werde ich für 49 Euro weitere Fragen ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Schnelle und gut verständliche, logische Antwort. ...
FRAGESTELLER