Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Markenrecherche


27.12.2005 19:15 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte bei dem DPMA eine Wort-/Bildmarke eintragen lassen. Daher beabsichtige ich auf jeden Fall eine Ähnlichkeitsrecherche der Wortmarke durchführen zu lassen.
Ich habe mich deshalb im Internet nach Preisen erkundigt.
Die reichen von 75 Euro (Computerrecherche, wie z.B.DomainGuard) bis über 250 Euro (Anwalt).

Dazu hätte ich zwei Fragen:
1. Was ist der Unterschied zwischen beiden Recherchearten und ist eine Computerrecherche gleichwertig?
2. Wer haftet in beiden Fällen, wenn es trotz Recherche eine Marken-Kollision gibt?

MfG
Sehr geehrter Herr,

die Recherchemöglichkeiten unterscheiden sich zum Teil erheblich. Unter http://www.dpma.de/suche/rech_5.html finden Sie diverse Anbieter. Da ich weder die Arbeitsweise der von Ihnen beschriebenen Computerrecherche noch die des von Ihnen benannten Rechtsanwalts kenne, kann ich Ihnen hierzu leider keine Auskunft geben.

2.
Die Anbieter verkaufen lediglich eine Information, wie sie diese erhalten. Kaum ein Unternehmen schließt seine Haftung aus (anders z.B. TU Darmstadt). Sollte es tatsächlich zu einem Fehler des Auskunftserteilenden Unternehmens kommen, stellt dann später das DPMA den Fehler fest, haftet das auskunftserteilende Unternehemn prinzipiell für Ihren Schaden (Anmeldegebühr).

Mit freundlichem Gruß
H. Momberger

Grüter, Momberger & Partner
Rechtsanwälte & Steuerberater
Suitbertusstraße 123
40223 Düsseldorf

www.gruemo.de
h.momberger@gruemo.de

Nachfrage vom Fragesteller 04.01.2006 | 11:31

Hallo,

die Antworten haben mir nicht wirklich weitergeholfen. Nach Rückfrage mit einigen Anbietern, haben bis auf 2 Anwälten, die Haftung ausgeschlossen. Wobei die zwei Anwälten dann auch über 300 Euro teurer waren als der Rest. Wobei sich das dann ausgleicht.
Habe mich für das PIZ Kaiserslautern entschieden.

MfG
Oliver Schmitt

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.01.2006 | 11:48

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben sicherlich Verständnis dafür, das meine Arbeit nicht aus Recherchetätigkeiten besteht. Ich habe auf Online Darstellungen der Anboeter Rückgriff genommen. Hier ist die Haftung überwiegend nicht ausgeschlossen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen trotzdem weiterhelfen konnte.

Mit freundlichem Gruß
H. Momberger

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER