Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Maklerangebot: 'voll erschlossen' nicht zutreffend


| 07.12.2006 11:17 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht



Wir stehen vor dem notariellen Kaufvertrage eines Grundstücks von 310qm, das schriftlich vom Makler als "voll erschlossen" angeboten wurde.
Das Angebot enthält unten einen Zusatz "Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten".

Aufgrund einer persönlichen Anfrage beim Liegenschaftsamt bekamen wir die schriftliche Vorauskunft, dass Anliegerbeiträge für Abwasser und Wasser von 1646 € zum Anschlusszeitpunkt des Hauses zu zahlen sind (Regelung bis einschliesslich 1965).

Da es sich um ein Hinterliegergrundstück handelt, entstehen weiterhin Anschlusskosten für den noch nicht vorhanden Kontrollschacht und Übergabeschacht an das öffentliche Netz von ca. 6000-8000€

Fragen:
1. Müssen Anliegerbeiträge bei einem als "voll erschlossen" angebotenen Grundstück im Kaufpreis bereits enthalten sein.

2. Muss auch ein auf dem Grundstück vorhandener Kontroll- und Übergabeschacht für das öffentliche Netz enthalten sein ?

2. ist das Maklerangebot verbindlich, oder kann dieser, bzw der Eigentümer wegen unterschiedlicher Interpretation der Punkte vom Verkauf zurücktreten ?

Leider gibt es keine weiteren Angebote an Grundstücken der angebotenen Grösse im stadtnahen Raum, sodass der Wechsel zu einem anderen Anbieter keine Option darstellt.

Mit freundlichem Gruss

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Herr, sehr geehrte Dame,

auf Grundlage der geschilderten Details erlaube ich mir, Ihre Frage wie nachfolgend summarisch zu beantworten. Bitte beachten Sie, dass bedingungsgemäß eine Erstberatung geboten wird, die eine genaue und abschließende weiterführende Beratung nicht ersetzt!

1. Nein, da auch ein Grundstück, wo derartige Kosten verbleiben, erschlossen ist, ist dies nicht notwendig. Sie sollten die Kostentragung vertraglich gesondert regeln.

2. Nein, diese Schächte haben mit der Erschließung nichts zu tun und werden hier im Zweifel auch von Ihnen zu tragen sein.

3. Das Maklerangebot ist nicht bindend, da kein Kaufvertragsangebot sondern eine sog. unverbindliche „invitatio ad offerendum“. Entscheidend ist der notarielle Kaufvertrag und die dortigen Regelungen.


Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung. Für eine weitere Vertretung schreiben Sie mich bitte ausschließlich über die untenstehende email an, ich rufe dann gerne zurück!

Hochachtungsvoll

Rechtsanwalt Hinrichs

rahinrichs@gmx.de
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für die rasche Beantwortung. Der entscheidende Punkt ist wohl, dass das Maklerangebot nicht bindend ist und daher die Kostenfrage eindeutig im Kaufvertrag geregelt werden muss. "
FRAGESTELLER 4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER