Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Löschung einer Grundschuld ohne Löschungsbewilligung

| 26.06.2018 20:34 |
Preis: ***,00 € |

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

folgender Fall:

Ich habe vor 3 Wochen eine Immobilie aus der Teilungsversteigerung erworben. Geerbt haben die Ehefrau zu 1/2 und die beiden Söhne zu je 1/2.
Verfahrenssteller waren die Mutter (vertr. durch gesetzl. Betreuer) und einer der Söhne. Der 2. Sohn wollte anscheinend mit der ganzen Sache nichts zu tun haben, daher konnte die Immobilie auch nicht auf normalem Wege veräußert werden.

Jetzt kommt mein eigentliches Problem:
Im Grundbuch ist eine Grundschuld eingetragen (Hypothek + Darlehen). Diese habe ich als bestehendes Recht übernommen. Allerdings ist beides schon seit Jahren abbezahlt und die Löschungsbewilligungen ebenfalls ausgestellt worden (ca. 1978). Bestätigung der Bank liegt vor. Doch leider sind die Bewilligungen lt. Betreuer und einem der Söhne nicht mehr auffindbar. Die Bank sagte mir, wenn ich von allen 3 Erben die Bestätigung erhalte, dass die Löschungsbewilligung nicht mehr auffindbar ist, könnten sie eine neue ausstellen. Allerdings bekomme ich, zumindest von einem Erben, diese Bestätigung nicht.

Wie bekomme ich nun diese Grundschuld gelöscht? Da muss es doch für mich, als neue Eigentümerin noch eine Möglichkeit geben, diese Grundschuld löschen zu lassen, wenn doch alles abbezahlt ist?

Für Ihre Antwort bedanke ich mich im Voraus!

26.06.2018 | 22:07

Antwort

von


(1150)
Kurfürstendamm 70
10709 Berlin
Tel: 03036445774
Web: http://www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Gemäß § 1144 BGB können Sie als Eigentümerin direkt von der Bank eine Löschungsbewilligung verlangen. Ob Jahre zuvor einem anderen Eigentümer eine Löschungsbewilligung erteilt wurde, ist dabei irrelevant, weil das Grundstück in der Zwischenzeit den Eigentümer wechselte.

Von den Voreigentümern können Sie keine Bestätigung verlangen, da Sie keinen Kaufvertrag mit diesen haben.

Ich empfehle daher, einen örtlichen Anwalt mit der Einforderung einer Löschungsbewilligung von der Bank zu beauftragen. Ein örtlicher Anwalt ist hierbei notwendig, um Fehler/Mißverständnisse auszuschließen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 26.06.2018 | 22:33

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Top! Schnelle und präzise Antwort...direkt auf den Punkt gebracht. Vielen Dank!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Robert Weber »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 26.06.2018
5/5,0

Top! Schnelle und präzise Antwort...direkt auf den Punkt gebracht. Vielen Dank!


ANTWORT VON

(1150)

Kurfürstendamm 70
10709 Berlin
Tel: 03036445774
Web: http://www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht