Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung eines Studienvertrages


| 07.03.2006 12:30 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht



Hallo,
zum 18.11 .05 erreichte mein Kündigungsschreiben die Sachbearbeiterin einer Hochschule.Darin bat ich darum, dass zum nächstmöglichen Zeitpunkt ( 31.November?) der Vertrag gekündigt werden sollte-fristgerecht mit 3 Monaten Kündigungsfrist.Ich erhielt die Kündigungsbestätigung. Somit zahlte ich zum 1.12., 1.1., 1.2.noch die Beiträge, weil meines Erachtens nach somit die 3 Raten der Frist beglichen waren. Nun will man zum 1.3. noch einmal den Beitrag abbuchen. Ist das rechtmäßig? Die Kündigung wird aber schon mit dem 1.3. wirksam-so steht es auf der Bestätigung.

P.S. Der Lehrgang begann am 1.3.2005 mit 4 Wochen Probestudium, so dass ich erst zum 1.4.2005 die erste Rate zahlen musste.Berechnet man mir deswegen vielleicht 12 Monate inklusive Kündigungsfrist?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

so wie Sie den Fall schildern, wird die Rate am Anfang eines Monats für den vorherigen Monat abgebucht. steht auf den Abbuchung der Zeitraum, für welchen eine Zahlung erfolgt. Sollte für den zurück liegenden Zeitraum gezahlt werden, ist die Abbuchung am 01. Mäerz 2006 rechtmäßig.

Mit freundlichem Gruß
H. Momberger
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Klar formuliert und sehr gut verständlich für den Ratsuchenden. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER