Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesunterhalt für im Ausland lebende Kinder

16.05.2007 17:11 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Ich bin seit 4 Jahren geschieden und habe 2 Kinder (3,5 Jahre und 10 Jahre) Vor 3 Jahren hat meine Ex-Frau neu geheiratet. Im April ist sie mit Ihrem Mann und dem kleinen Sohn nach Spanien ausgewandert. Der 10-jährige lebt jetzt bei mir. Mir wurde zugetragen, dass ich für den 3,5-jährigen keinen Unterhalt mehr bezahlen müsse, da sich die Ansprüche gegeneinander aufheben.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Einstellung Ihrer Frage.

Zunächst möchte ich Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich eine erste rechtliche Orientierung bieten soll, die in keinem Fall die Beratung durch einen Anwalt / Anwältin ersetzen kann.

Die rechtliche Beurteilung kann unter Umständen anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen, wenn bestimmte Angaben hinzugefügt oder weggelassen werden.

Ihre Frage beantworte ich aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben, wie folgt:

Grundsätzlich hat jedes Kind Anspruch auf Barunterhalt gegenüber demjenigen Elternteil in dessen Haushalt sie nicht leben. Der andere Elternteil erfüllt seine Unterhaltsverpflichtung durch die Betreuung.

Aufgrund dessen, dass die Kinder jeweils einen eigenen Anspruch haben, kann dieser grundsätzlich nicht in irgendeiner Art verrechnet werden. Dies folgt auch schon daraus, dass Ihre Kinder aufgrund des unterschiedlichen Alters unterschiedlich hohe Unterhaltsansprüche haben werden. Allenfalls könnten Sie sich gegenseitig von den Unterhaltsansprüchen freistellen. Danach wäre aber der jeweils betreuende Elternteil auch zum Barunterhalt verpflichtet.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit der Antwort weiterhelfen. Sollten Sie noch weiteren Klärungsbedarf haben, nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.

Mit freundlichen Grüßen

Christopher Tuillier
Rechtsanwalt

info@rechtsanwalt-tuillier.de
www.rechtsanwalt-tuillier.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70152 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort und die Argumentation des Anwaltes hat mir gut gefallen. Ich denke, dass ich ihn mit einem Mandat beauftragen werde. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort. So gut, dass ich mit dem Anwalt meine Rechte in der Angelegenheit durchsetzen lassen werde. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Endlich mal ein Anwalt der eine eigene Meinung hat und nicht nur mit Allgemeinplätzen rumdruckst! ...
FRAGESTELLER