Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Insolvenz bei gemeinsamem Kredit

9. Juli 2022 18:33 |
Preis: 30,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Frau hat gemeinsame Schulden aus erster Ehe, diese aber bisher monatlich abzahlen können. In der zweiten Ehe nimmt sie gemeinsam mit dem neuen Ehemann einen Kredit zum Hausbau auf. Wenig später wird Frau zahlungsunfähig und will in Privat-Insolvenz gehen. Den gemeinsamen Hausbau-Kredit könnte der 2. Ehemann allerdings alleine weiter tilgen.
Meine Frage: muss der 2. Ehemann automatisch trotzdem mit in die Insolvenz?

9. Juli 2022 | 18:57

Antwort

von


(573)
Alte Schmelze 16
65201 Wiesbaden
Tel: 0611-13753371
Web: http://deutschland-schulden.de
E-Mail:

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

soweit der Ehemann den Kredit allein bedienen kann wird sich für den Ehemann nichts ändern.

Die Insolvenz der Ehefrau führt zwar dazu, dass die Bank von dieser nach erfolgter Restschuldbefreiung keine weiteren Zahlungen verlangen kann, der Ehemann bleibt aber weiterhin voll zur Zahlung verpflichtet, siehe §§ 43 Inso und § 421 BGB.

Zitat:
§ 43 Haftung mehrerer Personen
Ein Gläubiger, dem mehrere Personen für dieselbe Leistung auf das Ganze haften, kann im Insolvenzverfahren gegen jeden Schuldner bis zu seiner vollen Befriedigung den ganzen Betrag geltend machen, den er zur Zeit der Eröffnung des Verfahrens zu fordern hatte.


Zitat:
§ 421 Gesamtschuldner
Schulden mehrere eine Leistung in der Weise, dass jeder die ganze Leistung zu bewirken verpflichtet, der Gläubiger aber die Leistung nur einmal zu fordern berechtigt ist (Gesamtschuldner), so kann der Gläubiger die Leistung nach seinem Belieben von jedem der Schuldner ganz oder zu einem Teil fordern. Bis zur Bewirkung der ganzen Leistung bleiben sämtliche Schuldner verpflichtet.


Sollte es während der Insolvenz noch zu Zahlungen aus der Insolvenzmasse kommen werden diese zu Gunsten des Ehemannes angerechnet.


Ich hoffe damit Ihre Frage zufriedenstellend beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch ein schönes Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen,
RA Fabian Fricke


ANTWORT VON

(573)

Alte Schmelze 16
65201 Wiesbaden
Tel: 0611-13753371
Web: http://deutschland-schulden.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Insolvenzrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Immobilienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98671 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde knapp und vollständig beantwortet. Zusätzlich bekam ich einen Rat zum weiteren Vorgehen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute, schnelle und brauchbare Bearbeitung der Sachlage. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
So schnell bekommt man sonst glaub ich von keinem Anwalt eine Antwort. Toller Service und super Auskunft. Danke für Ihre Hilfe! ...
FRAGESTELLER