Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.380
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Im Arbeitsvertrag Klausel 'Schadenersatzansprüche aus Unfall abtreten'

| 06.11.2015 13:06 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Saeger


Hallo,

vor mir liegt mein neuer Arbeitsvertrag.
Die folgende Klausel habe ich noch nie gesehen. Ist das soweit üblich und rechtens?

III. Etwaige Schadensersatzansprüche der Arbeitnehmerin gegen einen Dritten aus einem Unfall sind an die Arbeitgeberin in Höhe des von dieser zu leistenden Gehaltes bzw. fortzuzahlenden Lohnes abzutreten.


Vielen Dank für Ihre Antwort

Sehr geehrte Fragenstellerin,

diese einzelne Klausel des Arbeitsvertrages ist zu 100 % normal und spiegelt nur die sowieso bestehende Rechtslage wieder.

Vgl. Sie hierzu bitte § 6 EntgFG.

Etwaige weitergehende Ansprüche auf Schmerzensgeld stehen weiterhin Ihnen zu.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Saeger
- Rechtsanwalt -


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 06.11.2015 | 13:52

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Meine Erwartungen sind komplett erfüllt. Super schnell. Vielen Dank."
Stellungnahme vom Anwalt: