Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.707
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ich möchte als Verkäufer von einem Verkauf zurücktreten

| 15.09.2009 08:46 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter


Habe dem Käufer,hier handelt es sich um einen ebay Verkauf,mitgeteilt,dass es durch Tippfehler und Systemfehler zu einer Angebotseinstellung ohne Mindestpreis kam.Möchte somit vom Vertrag zurücktreten und den geringen Betrag(8,50€) zurückerstatten.Käufer droht nun mit Schadensersatz

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage auf Grundlage der mir vorliegenden Informationen und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt:

Wenn Sie einen Vertrag schließen, sind Sie an diesen Vertrag gebunden. Ein Rücktrittsrecht für den Verkäufer gibt es bei Verträgen, die über das Internet geschlossen wurden, nicht. Das Widerrufsrecht bei sog. Fernabsatzverträgen gilt nur für den privaten Käufer. Hierauf können Sie sich daher nicht berufen.

Die einzige Möglichkeit, sich von diesem wirksamen Vertrag wieder zu lösen, sehe ich in einer Anfechtungserklärung. Das deutsche Recht kennt die Anfechtung wegen Irrtums (§ 119 BGB) und wegen arglistiger Täuschung (§ 123 BGB). Arglistige Täuschung kommt hier nicht in Betracht. Sie können daher allenfalls eine Anfechtung wegen Irrtums erklären. In Betracht kommt hier ein Erklärungsirrtum gem. § 119 Abs. 1, 2. Alt. BGB. Dieser liegt bei einer elektronischen Erklärung bei einer fehlerhaften Bedienung vor (BGH NJW 05, 976).

Ich empfehle Ihnen daher, schriftlich (möglichst per Einschreiben) den Vertrag gegenüber dem Käufer wegen Erklärungsirrtums anzufechten.

Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben, und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Sonja Richter
- Rechtsanwältin -

Nachfrage vom Fragesteller 15.09.2009 | 10:05

Wie sehen sie hierbei meine Chancen?Ich möchte ungern wegen Nichtigkeiten eine Menge Geld investieren oder verlieren.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.09.2009 | 10:14

Sehr geehrter Fragesteller,

ein Tippfehler bzw. Systemfehler berechtigt zur Anfechtung. Rein rechtlich sind Ihre Chancen daher als gut einzuschätzen.

Jedoch müssen Sie im Zweifel diesen Fehler beweisen. Inwieweit Ihnen dieses möglich ist, kann ich nicht beurteilen. Sie können zunächst die Anfechtung erklären und abwarten, wie die Gegenseite reagiert. Dann müssen Sie noch kein Geld (außer Porto) investieren.

Mit freundlichen Grüßen

Sonja Richter
- Rechtsanwältin -

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 15.09.2009 | 10:16

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"vielen Dank für die prompte und nette Beantwortung meiner Frage"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 15.09.2009 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64651 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich und sogar noch mitten in der Nacht beantwortet. Top Empfehlung und vielen Dank für die schnelle Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann die Anwältin sehr empfehlen, meine Fragen würden so beantwortet wie ich es mir vorgestellt habe. So ausführlich wie nötig, so wie möglich. Sehr gut. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER