Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkäufer (privat) möchte nicht verkaufen

| 12.08.2014 13:28 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking


Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich ersteigerte über E-bay ein Fahrzeug (Motorrad).
Bin Höchstbietender und erhielt meine obligatorische Glückwunsch Mail. Soweit so gut. Es ist Versand des Fahrzeuges, sowie selbstabholung angegeben.
Nach der Auktion sendete ich eine Mail an den Verkäufer, mit Telefonnummer und Abklärung wegen Selbstabholung. Einen Tag später rief mich der Verkäufer an und teilte mir mit das er über den Kaufpreis enttäuscht ist, er hätte mehr erwartet, und er wollte die Auktion vorher eigentlich beenden, was ihm wegen Internet Verbindung nicht mehr gelang.
Ich hätte natürlich gern dieses Fahrzeug, da ich natürlich ein "Schnäppchen" machte.
Wie sehen nun meine Chancen aus? Es ist reiner Privat Verkäufer und ich als Käufer. Bin logischerweise enttäuscht, da ich das Fahrzeug gern hätte. Es sind auch noch keinerlei Zahlungen geleistet wurden.
Wie kann man da nun weiter vorgehen, und hätte ich eine gute Aussicht? Wäre sehr Dankbar für eine schnelle Antwort

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn Sie bei Ablauf der Auktion Höchstbietender waren, ist ein wirksamer Kaufvertrag zwischen Ihnen und dem Verkäufer zustande gekommen. Nur weil der Verkäufer vom erzielten Kaufpreis enttäuscht ist, berechtigt ihn dies selbstverständlich nicht zur Anfechtung oder zum Rücktritt vom Vertrag. Auch eine vorzeitige Beendigung wäre aus diesem Grund übrigens nicht zulässig gewesen, sondern hätte dazu geführt, dass der Kaufvertrag mit dem zum Beendigungszeitpunkt Höchstbietenden geschlossen worden wäre.

Der Verkäufer ist daher verpflichtet, Ihnen das Fahrzeug gegen Zahlung des Kaufpreises zu übergeben. Dieser Anspruch kann bei Weigerung auch gerichtlich durchgesetzt werden.

Sie sollten den Verkäufer zunächst unter angemessener Fristsetzung (7 Tage dürften ausreichen) schriftlich auffordern, Ihnen einen Abholungstermin zu nennen, an dem er Ihnen das Fahrzeug Zug-um-Zug gegen Zahlung des Kaufpreises übergibt.

Reagiert der Verkäufer nicht fristgemäß, sollten Sie einen auf Vertragsrecht spezialisierten Rechtsanwalt beauftragen, den Herausgabeanspruch durchzusetzen (die Kosten der Beauftragung hat dann der Verkäufer zu tragen, da er sich in Verzug befindet). Alternativ besteht dann auch die Möglichkeit, vom Kaufvertrag zurückzutreten, ein vergleichbares Fahrzeug zu erwerben und die Kaufpreis-Differenz vom Verkäufer zu fordern.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 12.08.2014 | 15:33

Recht herzlichen Dank für die schnelle Antwort!
Sie ist klar verständlich. So etwas wie eine Nachfrage hätte ich noch. Wenn man diesen Schritt geht, sollte es ein Anwalt an Käufer Wohnort sein, oder besser beim Verkäufer? Oder wäre dieses unerheblich und ein bundesweit tätiger Anwalt?
Momentan bin ich natürlich ein wenig enttäuscht, würde auch nicht sofort zu solch einem Schritt greifen, sind auch seit Auktionsende 2 Tage erst vergangen(Sonntag Ende und bis Dienstag) Ist nur eben seit Verkäufer Anruf (Montag früh) nun nur nichts passiert :( weder EMail noch sonstiges. Bleibt fast immer nur Fazit, Schnäppchen sind nicht immer Schnäppchen :(
Jedenfalls vielen Dank für die sehr gute Auskunft!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 12.08.2014 | 15:54

Vielen Dank für Ihre positive Bewertung und Ihre Nachfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Grundsätzlich können Sie jeden bundesweit tätigen Rechtsanwalt beauftragen. Lediglich bei der Fahrtkostenerstattung in Hinblick auf eine mündliche Gerichtsverhandlung könnte es zu Problemen kommen, wenn der Anwalt keinen örtlichen Bezug zu Ihrem Wohnort oder dem Wohnort des Verkäufers hat - dies kann aber auch durch einen Terminsvertreter geregelt werden. Sie können sich diesbezüglich bei Bedarf auch gerne an meine Kanzlei wenden.

Eine klageweise Durchsetzung müsste aber wohl bei dem Gericht am Wohnort des Verkäufers stattfinden, da sich das Fahrzeug dort befindet.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Durchsetzung Ihrer Rechte und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Jan Wilking, Rechtsanwalt

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 12.08.2014 | 17:08

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Recht herzlichen Dank nochmals!"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 12.08.2014 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER