Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftung bei Forenhosting auf die Forumsadministratoren übertragen


19.12.2007 21:47 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich suche nach Möglichkeiten, um ein Forenhostingangebot möglichst rechtssicher zu gestalten.

Forenhoster sind ja im Prinzip immer mit in der Haftung für alle Foren die sie hosten, auch wenn diese eigentlich von Admins betreut und eingerichtet werden.
Kann ein Forenhoster nun die Administratoren zum "Forenbetreiber" machen und damit die Haftung auf sie abwälzen, indem er z.B. eine (auf irgendeine Weise verifizierte) Adresse des jeweiligen Administrators in ein Impressum im Forum schreibt?
Oder bleibt seine Haftung wie gehabt in vollem Umfang erhalten, da er ja praktisch das Forum stellt?

Das Problem sind häufige Drohungen mit Rechtsmitteln durchzugreifen, wenn nicht bestimmte Beiträge gelöscht oder bestimmte andere Mitglieder gesperrt würden.
Eindeutig rechtswidrige Beiträge zu löschen ist kein Problem, jedoch sind viele Sachen so verworren, dass man meist erst ganze Foren lesen muß, um daraus z.B. eine Beleidigung abzuleiten.
Ebenso sieht ja die aktuelle Rechtssprechung den "Forenbetreiber" gern mal in der Vorabprüfungspflicht.
Dies alles zusammen erfordert einen sehr hohen Zeit- und administrativen Aufwand, welcher zu den Einnahmen in keiner Relation steht.
Andererseits richtet ja jeweils ein Administrator das Forum ein und sollte damit auch dafür in der Verantwortung stehen.

Welche Möglichkeiten bleiben einem als Forenhoster in diesem Dilemma?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.
19.12.2007 | 23:21

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Eine vollständige Haftungsabwälzung können Sie leider angesichts der derzeitigen insbesondere hanseatischen Rechtsprechung leider nicht erreichen.

Jedoch können Sie durch entsprechende Vertragsgestaltung erreichen, daß die Forenadministratoren in Mithaftung kommen und schlußendlich Sie von jeder Haftung freistellen und Ihnen jeden Schaden ersetzen müssen.

Dies würde bedeuten, daß Sie zwar verklagt werden können, aber die dadurch erlittenen Schäden (gerichts- und Anwaltskosten etc.) gegenüber den Administratoren geltend machen können.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER