Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
510.988
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Formwechsel von der KG in eine GbR

11.01.2017 09:30 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Zusammenfassung: Umwandlung einer Kommandaitgesellschaft KG in einer Gesellschaft bürgerlichen Rechtes GbR.

Guten Tag,
wir möchten eine bestehende KG künftig als GbR weiterführen, dh. der Geschäftsbetrieb soll unverändert fortbestehen.
Was ist hier zu veranlassen? Löschung im Handelsregister? Abschluß eines neuen Gesellschaftsvertrags?
Für grundsätzliche Informationen wäre ich dankbar.
VG

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Für die Umwandldung in einer GbR ist eine Änderung des Gesellschaftsvertrag (Satzung) erforderlich. Hierbei ist vorab zu klären, ob die Kommanditisten als vollhaftende Gesellschafter in der GbR auftreten.

2. Mit der Beschlussfassung über die Änderung des Gesellschaftsvertrages ist auch ein Gesellschafterbeschluss über die Änderung der Rechtsform zu fassen. Wichtig ist hierbei, dass es sich um eine Umwandlung unter Änderung der Rechtsform handelt und nicht die bestehende KG beendet und eine neue GbR gegründet wird, da dies steuerlich nachteilig ist.

3. Im Rahmen der Umwandlung bedarf es der Beauftragung eines Notars, da dieser die Löschung der KG im Handelsregister beantragen muss.

4. Im Nachgang sind dann das Finanzamt, das Gewerbeamt sowie die Vertragspartner über die Änderung der Rechtsform zu informieren.

5. Im Rahmen der Umwandlung empfehle ich rein vorsorglich eine steuerliche Beratung in Anspruch zu nehmen, damit hier keine stillen Reserven aufgedeckt werden, insbesondere wenn Kommanditisten zu vollhaftenden Gesellschafter werden oder ausscheiden und sich ggfs. als stille Gesellschafter beteiligen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66931 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr deutliche und verständliche Antworte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Sie haben mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Auf meine wenig dedaillierten Fragen konnte ich keine genaueren Antworten erwarten. Ich hielt meine Zeilen für eine erste Kontaktaufnahme, der nun genauere Antworten folgen sollten. ...
FRAGESTELLER