Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbrecht für Adoptierte


| 13.06.2007 07:20 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ingo Bordasch



1951 wurde ich in Berlin geboren, 1952 wurde ich von einem Ehepaar adoptiert.

Mein Adoptiv-Vater ist 2002 verstorben. 2006 ist die Schwester meines Adoptiv-Vaters verstorben.

Meine Frage ist, ob ich die Schwester meines Adoptiv-Vaters beerben kann ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

als adoptierter Minderjähriger treten Sie in das Verwandtschaftverhältnis der Annehmenden, also Ihrer Adoptiveltern ein; § 1754 BGB. Danach erlangt das Kind die rechtliche Stellung eines gemeinschaftlichen Kindes der Ehegatten.

D.h. das adoptierte Kind wird mit allen Verwandten der Adoptiveltern verwandt und damit auch erbberechtigt.
Daher sind Sie auch gegenüber der Schwester Ihres Adoptivvaters erbberechtigt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen
übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten. Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, weitergeholfen zu haben.
Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

Tel.: 030 - 293 646 75
Fax.: 030 - 293 646 76
frag-einen-anwalt@RA-Bordasch.de
Ergänzung vom Anwalt 13.06.2007 | 08:27

Sehr geehrter Fragesteller,

die obige Antwort von mir gilt nur für Adoptionen die nach dem 01.01.1977 erfolgten.

Da Ihre Adoption jedoch davor erfolgte entfällt das Erbrecht gegenüber den Verwandten der Adoptiveltern. Ich bitte das Versehen zu entschuldigen.

Sollte Ihre Adoption in der DDR erfolgt sein, bedarf dies einer genaueren Prüfung, die jedoch in Anbetracht Ihres Einsatzes nicht erbracht werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle Information zu meiner Frage, es hat mir sehr geholfen. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER