Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pflichteilsanspruch der Schwester?

| 04.09.2013 14:15 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Sehr geehrte Damen und Herren,

Zum Sachverhalt.:
Person, nennen wir sie Frau A verstirbt.
Frau A ist verwitwet, Ihr Ehemann ist vor acht Jahren verstorben. Das Ehepaar ist kinderlos. Es existiert eine leibliche Schwester, nennen wir sie Frau C. Desweiteren
sind noch zwei Nichten vorhanden.
Eine weitere Person, nennen wir ihn Herr B, seines Zeichens Hausmeister bei Frau A, erbt als alleiniger Erbe, das gesamte Vermögen von Frau A.

Nun meine Frage.:
Hat Frau C (Schwester) einen Anspruch auf ein Pflichtteil ? Wenn ja wie hoch wäre dann der Anteil? Und wie verhält es sich bei den Nichten?

Nun gibt es noch eine weitere Person.:
Der schon vor längerem verstorbene Ehegatte von Frau A hat einen unehelichen Sohn. Sein Name ist bekannt. Das Alter, ca. 55 Jahre. Dieser Vorgang wurde bis zum heutigen Tag unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit nie angesprochen, geschweige in die Öffentlichkeit gedrungen.

Hierzu meine Frage.:
Hat dieser uneheliche Sohn einen Anspruch auf das Erbe, wenn ja wie Hoch. Gibt es eine Verjährung für den eventuellen Anspruch.


Für Ihre Bemühungen und der damit verbundenen Rückantwort, möchte ich mich schon jetzt recht herzlich bedanken.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen 04.09.2013



Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Frage beantworte ich anhand Ihrer Angaben wie folgt.

Pflichtteilsberechtigt sind - wenn von der Erbfolge durch Testament ausgeschlossen - nur Abkömmlinge, die Eltern und der Ehegatte.

Daher haben die Schwester, die Nichten sowie der uneheliche Sohn des Partners keinen Pflichtteilsanspruch.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 04.09.2013 | 15:04

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke ich war zufrieden"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 04.09.2013 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68649 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Dr. Hoffmeyer konnte mir klar direkt und deutlich meine Frage beantworten und mir auch Tipps für weitere Schritte geben. Sehr nett und empfehlenswert ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Auch wenn mir die Antwort vom Ergebnis nicht gefällt wurde sie schnell und kompetent beantwortet. ...
FRAGESTELLER