Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für UK

11. Januar 2022 10:51 |
Preis: 50,00 € |

Datenschutzrecht


Beantwortet von


Wir sind ein Startup-Unternehmen in Deutschland und haben eine App entwickelt, die wir unseren Kunden als Software-as-a-Service für eine monatliche Nutzungsgebühr anbieten.

Für diese App haben wir uns für den deutschen Markt von einem Anwalt eine Datenschutzerklärung (gemäß DSGVO) und Nutzungsbedingungen erstellen lassen, die wir unseren Kunden zur Verfügung stellen, da sie letztlich als Betreiber der App auftreten.

Jetzt haben wir einen neuen Kunden aus Großbritannien. Ich nehme an, dass der Betreiber einer App auch in Großbritannien eine Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen haben sollte.

Gibt es Anwälte in Deutschland, die uns eine Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für UK erstellen können oder brauchen wir dafür einen englischen Anwalt? Wie finden wir einen passenden Anwalt dafür?

11. Januar 2022 | 18:21

Antwort

von


(766)
Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsangaben wie folgt beantworte:


Die Datenschutzbestimmungen in Großbritannien waren bis zum Brexit vergleichbar mit dem EU-Recht.

Allerdings ist Großbritannien nun durch das Ausscheiden aus der EU in seiner Rechtsetzung frei und kann die Datenschutzgesetze – wie auch sonstige Rechtsgebiete – wieder weitgehend eigenständig regeln.


Daher empfiehlt sich in der Tat bei einer Datenschutzerklärung eine Prüfung durch einen Rechtsanwalt, der die entsprechenden und derzeit gültigen Datenschutzbestimmungen in Großbritannien kennt.

Eine einfache Übersetzung ins Englische reicht in diesem Fall (möglicherweise) nicht aus.


Die größeren internationalen Rechtsanwaltskanzleien in Deutschland mit Niederlassungen in UK werden dies normalerweise leisten können.

Allerdings dürfte in diesem Fall eine Frage nach den Kosten für die Erstellung einer solchen Erklärung anzuraten sein.

Eine weitere Quelle kann eine Recherche bzw. Nachfrage bei der Deutsch-Britischen Handelskammer sein (https://grossbritannien.ahk.de/).

Dort gibt es sowohl eine Rechtsabteilung die ggf. Auskünfte erteilen kann, als auch diverse Rechtsanwaltskanzleien als Mitglieder, die bei entsprechender Spezialisierung eine solche Erklärung erstellen können.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen


Thomas Mack
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(766)

Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Kaufrecht, Wirtschaftsrecht, Urheberrecht, Internationales Recht, Internet und Computerrecht, Miet- und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97600 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top, beste Anwältin bei frag-einen-anwalt.de ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell und auf den Punkt, super! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnell, ausführlich und kompetent geantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER