Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betrug in drei Fällen über eBay, Einreise nach Deutschalnd

| 24. April 2011 05:59 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

Kurz zu meiner Person, in Deutschland geboren und aufgewachsen. Niederlassungserlaubnis §35 AufenthG gehabt!!! daher kein deutscher Staatsbürger und seit 3 Jahren aus der Bundesrepublik mit Wohnsitz abgemeldet!
Als ich noch in Deutschland wohnte habe ich zwei Mietfahrzeuge die von mir in zwei verschiedenen Autovermietung gemietet wurden nicht zurück gebracht! Damaliger Gesamtwert von ca.40000euro. Das ganze ereignete sich vor etwa drei Jahren!
Die Fahrzeuge wurden von mir unerlaubt in das nichteuropäische Ausland (Osten) gefahren da ich hier erpresst und mir gedroht wurde! Die Autos wurden von den Personen die mich wortwörtlich erpresst haben bestellt, im Klartext ich solle ihnen diese liefern sonst wird meine Familie und ich umgebracht! Strafanzeige wurde von mir nicht gestellt aus Angst vor Rache und es hätte nicht viel gebracht da die Polizei und Behörden in diesem Land sowieso korrupt sind, habe von Fällen gehört das diese sogar mit der Automafia zusammenarbeiten!
Die Personen haben von mir abgelassen nachdem ich ihnen das zweite Fahrzeug aus Deutschland geliefert habe!
Zu meiner Sicherheit habe ich damals sofort den Wohnort wiederum in ein anders nicht europäisches Land verlegt und bin aus Angst auch nicht mehr nach Deutschland eingereist, was ich wahrscheinlich besser hätte tun sollen um die Sache aufzuklären!
Mein eigentliches Problem, ich bin in Deutschland wegen Betrug in drei Fällen die ich über Ebay begangen habe vorbestraft, mir wurden damals Sozialstunden angeordnet die ich nicht abgeleistet habe und gehe davon aus, das die Deutsche Justiz davon ausgeht ich habe die Fahrzeuge unterschlagen. Sollte ich jetzt nach Deutschland oder in die EU bzw nach Deutschland als Tourist einreisen und der Richter bzw. die Justiz schenkt mir keinen Glauben da die ganze Angelegenheit von meiner Seite aus schwer zu beweisen ist, mit welchen Konsequenzen habe ich zu rechnen als nicht EU Bürger? Wobei ich mir Bewusst bin das Sie mir keine sichere Auskunft ohne Akteneinsicht geben können.
Danke vorab und Frohe Ostern :)

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

hiermit nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen unter Berücksichtigung des dargestellten Sachverhaltes wie folgt Stellung:

Grundsätzlich ist es immer besser die Akten einzusehen, daher rate ich dringend hiermit einen Anwalt zu beauftragen.

Im Strafrecht gilt der Grundsatz „in dubio pro reo" und daher müssen Sie nicht Ihre Unschuld beweisen, sondern die Ermittlungsbehörden müssen auch der Erpressung nachgehen. Hinsichtlich des Vorgehens und der Einlassung diesbezüglich rate ich aber diese Vorgehensweise mit einem Rechtsanwalt – der eben Einsicht in die Akten genommen hat – vorab zu besprechen, bevor Sie zu den Vorwürfen Stellung nehmen.

Wenn Sie keinen Wohnsitz in Deutschland haben, droht Ihnen aber sicherlich Untersuchungshaft und insofern ist der Erlass eines Haftbefehls äußerst wahrscheinlich.

Abschließend möchte ich Sie noch auf Folgendes hinweisen: Bei der vorliegenden Antwort, welche ausschließlich auf Ihren Angaben basiert, handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Einblick in die Rechtslage verschafft haben zu können, wünsche auch Ihnen ein schönes Osterfest und verbleibe
mit freundlichen Grüßen


Astrid Hein
Rechtsanwältin


Rückfrage vom Fragesteller 24. April 2011 | 14:04

Erst einmal Danke für die schnelle Antwort Frau Hein! Mit was für einen Haftbefehl (welcher Art) habe ich zu rechnen wenn ich wegen Unterschlagung wovon ich ausgehe, von der deutschen Justiz gesucht werden sollte und der Wert der Unterschlagenen Ware unter 50000Euro liegt? Was vermuten Sie, wie steht es mit meiner Niederlassungserlaubnis §35 AufenthG da ich seit 3 Jahren nicht in Deutschland eingereist bin und dort seit 3 Jahren abgemeldet bin, ist diese noch aktuell oder könnte es sein das ich keinen Aufenthaltstitel in der BD mehr habe? Werden aus Ihrer Erfahrung bei Unterschlagungen die Gespräche abgehört, falls ich Kontakt zu meinen Eltern in Deutschland gehabt habe (Wohnhaft in meiner zuletzt gemeldeten Adresse), oder denken Sie das dieses bei diesem Sachwert eher nicht zutreffend ist? Danke

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 25. April 2011 | 05:45

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

hiermit nehme ich zu Ihrer Nachfrage wie folgt Stellung:

Es wird ein Haftbefehl wegen Untersuchungshaft erlassen werden bis das Verfahren abgeschlossen ist.

Meiner Erfahrung nach werden Telefongespräche bei Unterschlagung nicht abgehört.
Hinsichtlich der Aufenthaltserlaubnis handelt es sich um eine Zusatzfrage, die im Rahmen der Nachfrage nicht beantworten kann.

Ich hoffe Ihnen nun weitergeholfen haben zu können und verbleibe
mit freundlichen Grüßen


Astrid Hein
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers 24. April 2011 | 21:31

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?