Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bruder hat erneut Ebay Betrug begangen - Wie wahrscheinlich ist ein Haftbefehl gegen ihn?


08.08.2005 19:15 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Hallo,
ich brauche drinegnd Hilfe in einer Familären angelegenheit.
Mein Bruder wurde vor ca. 9 Monaten wegen mehrfachen Betruges, zu einer Bewährungsstrafe von 21 monaten verurteilt. Nun ist er rückfällig geworden und hat 5 neue taten bei ebay begangen.Der gesamtschaden beträgt 1500 EUR. Pro person ca. 250 EUR so hat er es mir mitgeteilt. Er bereut es schon wieder sehr und hat daher einem der geschädigten das Geld schon zurücküberwiesen. Er meinte allerdings zu mir das er bis mitte september allen geschädigten ihr geld zurücküberwiesen hat da er dann genug geld zusammen hat. Er hat mich darum gebeten im das GEld vorzustrecken, da er sehr viel Angst vor einem Haftbefehl hat. Daher frage ich sie jetzt, Wie warscheinlich ist es, dass ein Haftbefehl erlassen wird? denn wenn einer erlassen werden sollte, werde ich erstmal die Schuld übernehmen und von Ihm das GEld wieder einfordern. Wenn die warscheinlichkeit gering ist, dann werd ich darauf aufpassen dass er das Geld den geschädigten schön zurückzahlt. Ich will nur nicht das mein Bruder in U-Haft landet.
er sagt auch das 2/3 der geschädigten noch nicht anzeige erstattet haben. es sind bislang 2 Personen die anzeige erstattet haben. Wenn er die gesammte schuld begleicht kann es dann passieren, dass das ermittlungsverfahren eingestellt wird? Wenn nein, wann ist mit einer Verhaftung meines Bruder zu rechnen. Denn nachdem was ich bislang gehört habe werde ich die schuld erstmal begleichen damit die anderen geschädigten nicht auch noch anzeige erstatten.
Ist das ratsa`m?
Daher bite ich sie schnellstmöglichst um Antworten.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sie schreiben leider nicht, aus welchem Grund Ihr Bruder bereits eine Bewährungsstrafe erhalten hat. Allerdings ist bei einer erneuten Straffälligkeit während der noch laufenden Bewährungszeit regelmäßig mit einem Widerruf der Bewährung zu rechnen, so daß ihrem Bruder - unabhängig von der Frage einer U-Haft für die neuen Betrügereien - nun durchaus die Vollstreckung der bisher zur Bewährung ausgesetzten Strafe drohen kann.

Im übrigen hängt das Strafmaß für die eBay-Betrügereien unter anderem auch von der Anzahl der Betrugsfälle und dem verursachten Schaden ab, von daher ist es sicherlich hilfreich, den angerichteten Schaden wieder gut zu machen.

Mit freundlichen Grüßen
Udo Meisen
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 08.08.2005 | 19:24

Hallo,

mein bruder ist wegen mehrfachen Betruges zu einer Bewährungstrafe verurteilt worden. Wie gesagt haben bislang nur 2 Personen Anzeige erstattet. Der Schaden dabei beträgt 650 EUR. Diese will er am Freitag begleichen und die Herren haben wohl schon geantwortet und gesagt das bei einer begleichung der Schuld die Anzeige sofort zurückgezogen wird. Wäre das hilfreich und wann würde die Bewährung vollsteckt werden?Also wann würde er verhaftet werden nach dem jetztigen bestand?

Gruß

Dogan

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.08.2005 | 19:28

Im Falle Ihres Bruders lägen damit die neuen Straftaten genau in dem Bereich, in dem bereits die Bewährungsstrafe ausgesprochen wurde, was im Regelfall für einen Bewährungswiderruf spricht. Hier hilft wohl wirklich nur noch, den Schaden so schnell wie möglich wieder gut zu machen.

Geschieht dies nicht und Ihr Bruder wird wegen der neuen Betrugsfälle erneut verurteilt, muß er zum einen damit rechnen, für diese neuen Fälle nicht nochmals eine Bewährung zu erhalten und daß auch spätestens nach diesem neuen Urteil die bisherige Bewährung widerrufen wird.

Mit freundlichen Grüßen
Udo Meisen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER