Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beschuldigt Warenbetrug begangen zu haben

13.12.2018 08:05 |
Preis: 25,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Martin Kämpf


Hallo ich habe im Juni 2018 ein i iPhone 8 verkauft es wurde Ausweis per Foto ausgetauscht und Abholung abgelehnt. Die Dame überwies nach paar Tagen das Geld ich verpackt so wie die Dame es wünschte das Handy nicht im Original Karton da sie nicht wollte das es auffällt das dort ein i iPhone 8 drin ist.
Ich wickelte klebe Band drum herum und legte das Handy in ein leeren Karton in einer alten samsung Schachtel drum herum gepolstert Ladekabel und dazugehörige papiere lagen auch dabei( keine Rechnung da es mir geschenkt wurde)
Ich habe versichert versendet.
Nun kam der Karton angeblich leer an die Dame hat mir ein Video gesendet während sie es öffnet dabei fällt auf sie schneidet nur 1 Seite auf der Deckel geht komplett ab das obwohl sie bestätigte das vor dem öffnen der Karton voll verschlossen war mit umwickelten klebe Band.
Da ich mal warenbetrug begangen habe früher und dumm war bin ich mit 800€ Geldstrafe vorbestraft so war ich nicht bei der Ladung da ich Angst harte mir würde man eh nicht glauben.
Einen Anwalt kann ich mir nicht leisten ich bin allein erziehende 4 Fach Mutter arbeite in Teilzeit.
In der anklageschrift steht vergehen des betrug in besonders schweren Fall : ein Betrag in Höhe von 570€ unterliegt zur Einziehung zu Gunsten des Opfers xxxxx
Was kommt nun auf mich zu was muss ich tun Widerspruch und meine Sache Schildern???
Mir wird nicht geglaubt da ich vorbestraft bin komm ich dann ins Gefängnis oder wäre Bewährung möglich ????

Sehr geehrte Anfragende,

vielen Dank für Ihre Fragestellung, welche ich Ihnen unter Berücksichtigung Ihrer Schilderung des Sachverhalts und auch im Hinblick auf ihren Einsatz folgendermaßen beantworte:

Meines Erachtens ist bereits zweifelhaft, ob die Voraussetzungen für einen Betrug in einem besonders schweren Fall vorliegen. Eher kommt hier eine Verurteilung wegen des Betruges in Betracht.

Im Rahmen der Hauptverhandlung sollten Sie tatsächlich darauf hinweisen, dass ausweislich des Videos das Paket lediglich an einer Seite aufgeschnitten wird und sodann sofort offen ist. Im Übrigen weise ich darauf hin, dass die Justiz die Möglichkeit hat, bei Apple hinsichtlich etwaiger Registrierungen des betroffenen iPhones nachzuforschen.

Bitte beachten Sie, dass eine abschließende Einschätzung des zu erwartenden Strafmaßes ohne Kenntnis der Ermittlungsakte nicht möglich ist.
In beiden Fällen haben Sie aber – vor allen Dingen angesichts der Tatsache, dass Sie bislang lediglich einmal einschlägig verurteilt wurden – schlimmstenfalls mit einer Bewährungsstrafe zu rechnen. Es ist insbesondere in Anbetracht Ihrer familiären Situation fernliegend, dass Sie zu einer unbedingten Freiheitsstrafe (Gefängnis) verurteilt werden.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten rechtlichen Überblick ermöglicht zu haben, und stehe Ihnen bei etwaigen Verständnisproblemen im Wege der kostenlosen nachfolgend zum gerne zur Fügung.

Mit freundlichen Grüßen
Martin Kämpf
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht

Nachfrage vom Fragesteller 13.12.2018 | 09:52

Ich war ja nicht bei der vorladung nun steht in der anklageschrift Widerspruch und das Beweise erbracht werden können.kann ich ein Verfahren nicht umgehen ? Steht mir gesetzlich keine Hilfe von einem Anwalt zu ??? Das i iPhone wurde nie registriert es war neu und unbenutzt die imei nr habe ich der Käufer in hinzugefügt ich habe vom Handy nichts mehr nur Bilder vor dem verpacken und nach dem verpacken so wie Versand Beleg. Ich war auch noch so dumm aus Angst mir würde man nicht glauben und das es zur Anzeige kommt habe ich der Käufer ein weiteres Handy und zahlen des Betrags vorgeschlagen was sie ablehnte aber ich denke das es so aussieht als würde ich schuldig sein.
Wieso steht denn in der Anklage schwerer fall was genau heisst das.
Was muss ich jetzt besten falls tun???
Sorry für so viele Fragen aber ich hab große Angst trotz Unschuld bestraft zu werden aufgrund der vor Strafe.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.12.2018 | 11:52

Sehr geehrte Anfragende,

ich bitte höflich um Ihr Verständnis, dass ich Ihre Nachfrage lediglich hinsichtlich etwaiger Verständnisprobleme zur ursprünglichen Anfrage beantworten kann.

Meines Erachtens liegen als Beweismittel die von Ihnen jetzt genannten Bilder vor und nach dem Verpacken sowie das erwähnte Video vor.
Sollte das iPhone jemals im Netz registriert werden, kann dies Apple über die von Ihnen genannte IMEI- Nummer feststellen. Diese Daten kann die Justiz bei der Firma Apple anfordern. So kann eventuell nachgewiesen werden, dass das Mobiltelefon von der Käuferin selbst oder einer dritten Person registriert wurde.

Meines Erachtens haben Sie hier keinen Anspruch auf einen Pflichtverteidiger, da kein Fall der notwendigen Verteidigung vorliegt. Eine notwendige Verteidigung ist beispielsweise bei einer zu erwartenden Freiheitsstrafe ab einem Jahr oder bei Schwierigkeiten in der Sach- und Rechtslage gegeben.

Ihre Einwände (Bilder, Video etc.) können Sie natürlich bereits jetzt im Zwischenverfahren vortragen. Ich halte dies aber für wenig erfolgversprechend.

Der besonders schwere Fall des Betruges ist in § 263 Abs. 3 StGB geregelt. Es kann im Rahmen dieser online-Beratung nicht nachvollzogen werden, welche Variante die Staatsanwaltschaft hierfür einschlägig hält. Der besonders schwere Fall des Betruges sieht als Mindeststrafe eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten vor.

Mit freundlichen Grüßen
Martin Kämpf
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69615 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und kompetente Hilfe - super! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Eine gute Erfahrung und eine verständliche Schilderung des Sachverhaltes. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute und schnelle Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER