Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beantragung Aufenthaltstitel

25.05.2020 10:19 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Verlobte und ich werden Anfang Juli 2020 heiraten. Sie hat nun bei der Ausländerbehörde einen Aufenthaltstitel beantragen wollen und einen Termin im April 2021 erhalten, also nächstes Jahr.
Bis dahin kann sie nicht arbeiten. Auch eine Ein- und Ausreise nach Deutschland, sowie innerhalb Europas, dürfte kompliziert sein.

Meine Verlobte ist US-Staatsbürgerin und reiste, da erlaubt, ohne Visum ein. Zur Zeit belegt sie Sprachkurse. Sie besitzt einen Doktortitel in Physiotherapie und möchte auch in diesem Bereich arbeiten. Dokumente vom Standesamt zur Hochzeit, sowie eine Meldebescheinigung liegen vor.

Ich bin deutscher-Staatsbürger, somit sollte eine Heirat automatisch zu einem Aufenthaltstitel für meine Verlobte führen.

Wir fragen uns jetzt, ob es nicht möglich ist, einen früheren Termin bei der Ausländerbehörde zu erzwingen oder übergangsweise eine Arbeits- und Reiseerlaubnis zu erhalten?

Mit freundlichen Grüßen

25.05.2020 | 10:51

Antwort

von


(340)
Käthe-Kollwitz-Str. 17
07743 Jena
Tel: 03641 47 800
Web: http://www.ra-stadnik.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ich gehe vorliegend davon aus, dass Ihre Verlobte sich gegenwärtig im Bundesgebiet aufhält.

Da USA zu den sog. Best-Friends-Staaten gehört ist sowohl die Einreise ohne ein Visum, als auch die Beantragung eines Aufenthaltstitels binnen der ersten 90-Tagen des Aufenthaltes möglich. Da Ihre Verlobte gegenwärtig Sprachkurse belegt empfiehlt sich zunächst ein Antrag auf die Erteilung eines Aufenthaltstitels zum Zwecke des Sprachkursbesuchs gem. § 16f AufenthG: Sprachkurse und Schulbesuch . Um einen Antrag zu stellen muss sie nicht zwingend bei der Ausländerbehörde vorsprechen. Ein Antrag kann ebenfalls schriftlich (mit eigenhändiger Unterschrift) per Post gestellt werden. Sie können hierzu entweder die Vordrucke der zuständigen Ausländerbehörde verwenden oder den Antrag formfrei stellen. Hierbei ist der Antrag wie folgt zu stellen,

... beantrage ich, mir einen Aufenthaltstitel gem. § 16f AufenthG: Sprachkurse und Schulbesuch zum Zwecke des Besuchs eines Sprachkurses zu erteilen.

Dem Antrag sollte sie eine Kopie ihres Reisepasses, den Vertrag mit der Sprachschule sowie den Nachweis über eine Unterkunft und Lebensunterhaltssicherung beilegen.

Ab dem Zeitpunkt der Antragstellung bekommt sie eine Fiktionsbescheinigung. Diese erlaubt einen legalen Aufenthalt in Deutschland bis zur Entscheidung der Ausländerbehörde über den Antrag. In dieser Zeit kann sie sich nach einer Erwerbstätigkeit umschauen. Sobald ein konkreter Arbeitgeber vorhanden ist, ist der Vertrag der Ausländerbehörde vorzulegen mit dem Antrag, den Aufenthaltstitel zum Zwecke der Ausübung einer Erwerbstätigkeit zu erteilen.

Alternativ kann bereits jetzt ein Antrag zur Erteilung eines Aufenthaltstitels zum Zwecke der Arbeitsplatzsuche gestellt werden, § 20 AufenthG: Arbeitsplatzsuche für Fachkräfte . Die Beantragung empfiehlt sich allerdings aus meiner Sicht kurz vor dem Ablauf des (zwischenzeitlich vorhandenen) Aufenthaltstitels zum Zwecke des Besuchs des Sprachkurses.

Bitte beachten Sie, dass der erste Antrag binnen des 90-tägigen-Aufenthaltes gestellt werden muss und die Folgeanträge vor dem Ablauf der Gültigkeit des Aufenthaltstitels.

Abschließend möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Antwort, basierend auf Ihren Angaben, lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Evgen Stadnik

ANTWORT VON

(340)

Käthe-Kollwitz-Str. 17
07743 Jena
Tel: 03641 47 800
Web: http://www.ra-stadnik.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Ausländerrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Sozialrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Info ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich, kompetent, hilfreich ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine schnelle, präzise und unmissverständliche Antwort – vielen Dank! ...
FRAGESTELLER