Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.122
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

AutoLacksch b. Parken gemacht,ohn


| 11.02.2005 16:38 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht




Im Parkhause, beim parken. Beschädigt wurde von mir hintere lakierte Stoßstange (aus Plastik, glaube ich) durch Reiben der Plastik-Seitenstreifen meines Autos. Schaden: Lackabauf der_Fäche 4x1cm, keine weitere Schaden, da wie gesagt, beide Teile aus Plastik. Den (NUR) Schadenumfang haben wir zwei malprotokolliert, unterzeichnet.
Weder Polizei noch Gutachter war dabei, Zeugen hatten wir nicht in Anspruch genommen. der Besitzer wirkte sehr verschwiegen.
Mein Kfz-Mech und Versicherer sagen: werde möglicherweise das 3 bis 5 fache zahlen (bis 750,- ???), falls Besitzer die Lage ausnutzt, unbeschadet vom Protokoll.
!!! Frage: was habe ich mit dem Protokoll in der Hand? wenn möglich: mit Verweisen auf Paragraphen (812, 249 BGB kenne ich).

zur Zeit noch weder Kostenvoranschalg noch Rechnung; mündlich vereinbart: ich bekomme Rechnung nach Haus zugeschickt. Besitzer ist mir unberechenbar.
Daher werde ich noch Frage eistellen. Habe hier mich umgeschaut, denke einfache Frage für 3 minuten, aber, falls Frage mehr als 10,- kosten soll - direkt sagen wieviel.
zunächst mal: was habe ich mit dem Protokoll in der Hand?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

mit dem Protokoll haben Sie eigentlich nichts in der Hand, wenn nicht die Schäden ganz genau und detailliert festgehalten sind und - jetzt kommt der springende Punkt - nicht festgehalten ist, dass die Schäden ABSCHLIESSEND festgestellt sind.

Andernfalls kann der Gegner noch mit allem Möglichen um die Ecke kommen, was angeblich durch den Rempler passiert, aber vor Ort noch nicht entdeckt worden ist.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 11.02.2005 | 16:51

Vielen Dank! Schäden sehr detaliert festgehalten. Rückfrage: ABSCHLIESSEND ??? was bedeutet das ? muss dieses WORT drin stehen, oder eine formlose Formulierung wie "Das ist der gesamtschaden von HR...." reiccht?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 11.02.2005 | 16:59

Der von Ihnen zitierte Satz ist schon mal gut. Gesetz und Rechtsprechung verlangen von juristischen Laien nie, dass Sie die juristisch exakten Formulierungen verwenden. Es reicht, wenn klar ist, was gemeint ist. Insofern haben Sie da einen für Sie günstigen Satz drinstehen.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Verweise auf Paragrafe etc. fehlten, war dieses mal aber nicht notwendig. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER