Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auto Kauf , Frage zum Kaufvertrag im Vorfeld , Besitzverhältnisse

10.11.2015 20:53 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Ich möchte ein gebrauchtes Auto kaufen . Es wird veröffentlicht im Internet .

Im KFZ Schein ist eine Firma ( Gmbh ) angegeben .Der Inhaber soll verstorben sein , eine andere Privat - Person soll das Auto vom Sohn des verstorbenen GmbB Inhabers gekauft haben ?? .vor 3 Monaten ,

Frage :
Wie kann ich sicher stellen , dass kein dritter noch Ansprüche an dem Auto hat und das der Verkäufer auch der Eigentümer / Besitzer ist , und das dass Auto zum Beispiel nicht gepfändet ist ?

Bin ich auf der sicheren Seite , wenn ich den Brief , den Schein und dass Auto habe und eine Quittung , dass ich das Auto in bar bezahlt habe ?

Ich beabsichtige , das Auto in bar zu bezahlen , wenn ich das Auto und die Papiere bekomme.

Wie soll ich am besten vorgehen ? Was muss ich ich im Vorfeld überprüfen .

MfG

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

In Fällen wie dem von Ihnen beschriebenen besteht in rechtlicher Hinsicht die wohl größte Gefahr darin, dass das Fahrzeug dem vorherigen Eigentümer ohne dessen Willen abhanden kam, z.B. durch Diebstahl. In einem solchen Fall können Sie grundsätzlich das Eigentum an dem Fahrzeug nicht erwerben. Sofern möglich könnten Sie daher Kontakt mit dem Vorbesitzer bzw. dessen Sohn aufnehmen. Jedenfalls sollten Sie sich der Identität und des aktuellen Wohnsitzes des Verkäufers vergewissern, etwa indem Sie sich den Ausweis zeigen lassen.

Die von Ihnen genannten Dokumente kann man auch fälschen oder jene von einem anderen Fahrzeug verwenden.

In technischer Hinsicht könnten Sie das Fahrzeug von einer Werkstatt o.Ä. VOR Abschluss des Kaufvertrags überprüfen lassen.

Die Erfahrung zeigt aber, dass es eine hundertprozentige Sicherheit in solchen Fällen leider nicht gibt.

Sie müssen daher den Verkäufer und alle Umstände der Abwicklung des Kaufs kritisch überprüfen und sollten bei Unstimmigkeiten von einem Kauf absehen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 11.11.2015 | 07:34

Woher weiß ich , wer Eigentümer und wer Besitzer eines KFZ ist ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 11.11.2015 | 09:33

Sehr geehrter Fragesteller,

die Eintragung im Fahrzeugbrief ist ein Indiz für das Eigentum. Im Übrigen kann diese Frage wie beschrieben problematisch sein, insbesondere bei einem manipulierten Fahrzeugbrief.

Besitz ist die von einem entsprechenden Willen getragene tatsächliche Sachherrschaft.

Ich hoffe, Ihre Nachfrage zufriedenstellend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt Ivo Glemser

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67840 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,6/5,0
Die wesentlichen Fragen blieben leider unbeantwortet. Stattdessen wurde mit einer Pauschale geantwortet, welche allgemein klar, bekannt und deshalb nicht hilfreich. Positiv ist, dass die Antworten sehr schnell kamen. Dennoch ... ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Hat mir geholfen weitere anstehende Entscheidungen in dieser Angelegenheit in die richtige Richtung zu lenken. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Nachdem die erste Antwort für mich als Laien leider unverständlich war, wurde auf meine Nachfrage sehr konkret von Frau Dr. Seiter geantwortet, auch der Verweis auf ein BGH-Urteil half mir weiter. Der Ablauf eines möglichen Verfahrens ... ...
FRAGESTELLER