Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitslosengeld I mit Niederlassungserlaubnis

08.10.2015 13:37 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Hallo,

Ich bin Promotionstudentin aus dem Iran und wohne seit 5 Jahren im Deutschland (2 Jahre Master studium und 3 Jahre Doktorarbeit). Daswegen habe ich im letzten Jahr als Hochqualifizierte Wissenschaftlerin eine Niederlassungserlaubnis (Erwerbstätigkeit gestatattet) bekommen. Bevor ich diese Niederlassungserlaubnist bekomme, hatte ich eine Aufenthaltserlaubnis ("Beschäftigung nicht gestattet mit Ausnahme der Tätigkeit als Wissenschaftliche mitarbeiterin bei ... bis zu Oktober 2014 / Selbstständige Tätigkeit gestattet).

In 3 Monaten läuft meinen Vertrag ab. Da ich keine Stipendium hatte, habe ich seit 3 Jahren Arbeitslosenversicherung (und teilweise während meines Masterstudiums als studentlische Hilfskraft) eingezahlt. Ich bin ledig und habe keine Kinder.

- Habe ich Anspruch auf Arbeitslosengeld I?

- Nachdem ich Arbeitslosengeld I bekomme, Kann meine Niederlassungserlaubnist erlischt werden?

- Falls ich bald (ungefähr in 8 Monaten) wieder einen Vertrag bekomme und arbeite, wann habe ich Anforderungen um die deutsche Staatsbürgerschaft zu beantragen?

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Fragen wie folgt.

1.
Sie haben dann einen Anspruch auf Arbeitslosengeld, wenn Sie die nachfolgend aufgeführten Voraussetzungen erfüllen: zunächst ist natürlich die Arbeitslosigkeit an sich erforderlich, des weiteren müssen Sie die Anwartschaftszeit erfüllt haben und zuletzt ist ihre Arbeitslos-Meldung erforderlich.

Die Anwartschaftszeit gilt dann als erfüllt, wenn der Anspruchssteller in den letzten zwei Jahren vor Meldung der Arbeitslosigkeit und dem Beginn der Arbeitslosigkeit zumindest für einen Zeitraum von zwölf Monaten in einem versicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis gestanden hat. Da Sie schildern bereits seit drei Jahren Sozialversicherungsbeiträge gezahlt zu haben, gehe ich davon aus, dass diese Voraussetzung erfüllt ist.

Bitte beachten Sie, dass es eine gesetzliche Verpflichtung zur Arbeitssuchendmeldung gibt. Die Frist beträgt spätestens drei Monate vor Beendigung des Arbeitsverhältnisses, beziehungsweise bei späterer Kenntnis besteht eine Frist von drei Tagen nach Kenntnis von der Beendigung.

2.
Grundsätzlich hat der Wegfall der Erteilungsvoraussetzungen für eine Niederlassungserlaubnis keine Auswirkungen. Wenn also nach Erteilung der Niederlassungserlaubnis nach Paragraph 9 Abs. 2 Aufenthaltsgesetz die Arbeitsstelle wegfällt und damit der Lebensunterhalt erst einmal nicht mehr gesichert ist, so wird dadurch die Niederlassungserlaubnis nicht unrechtmäßig. Maßgeblich ist die Prognose im Zeitpunkt der Erteilung.

3.
Die Voraussetzungen für die Einbürgerung sind in den Paragraphen 10-12b des Staatsangehörigkeitsgesetzes geregelt. Die wichtigsten Voraussetzungen bestehen darin,

-dass ein unbefristetes Aufenthaltsrecht in Deutschland gegeben ist,

-dass der Antragsteller seit mindestens acht Jahren gewöhnlich und rechtmäßig in Deutschland lebt,

-eine Sicherung des Lebensunterhaltes ohne Sozialhilfe und Arbeitslosengeld erfolgt,

-sowie ausreichende Deutschkenntnisse bestehen und ein Einbürgerungstest bestanden wurde.

Wegen der weiteren Voraussetzungen verweise ich auf die oben genannten Rechtsnorm beziehungsweise kann Ihnen auch die Einbürgerungsstelle beim Ausländeramt vor Ort entsprechende Informationen geben.

Ich gehe in ihrem Fall davon aus, dass nach ihren Schilderungen derzeit noch nicht alle Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Ich wünsche Ihnen viel Alles Gute!

Bitte beachten Sie, dass die Beratung im Rahmen dieser Plattform nur eine erste rechtliche Orientierung bieten soll. Sie kann daher eine detaillierte Rechtsberatung, unter Vorlage von Unterlagen und Urkunden, niemals ersetzen.

Freundliche Grüße

D. Meivogel
-Rechtsanwalt-

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95016 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell. Ich konnte sie verstehen. Jederzeit wieder. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Superschnelle, freundliche und kompetente Antworten zu einem komplexen Thema des Stiftungsrechts. Vielen Dank für die Hilfe. ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Die Anwort auf meine Frage war verständlich, kurz und bündig. Mehr kann man nicht erwarten und ist auch nicht nötig. Alles o.k. ...
FRAGESTELLER