Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
490.902
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anzeige wegen Fahrerflucht bei eingeklapptem Seitenspiegel


| 12.04.2018 08:43 |
Preis: 25,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Steidel



Guten Morgen,

ich habe ich mich gestern auf einen unschönen "Kräftestreit" mit einem anderen Fahrzeughalter eingelassen. Wir kamen uns in einer recht engen Straße entgegen und beide haben auf ihr Vorfahrtrecht gepocht, bis wir sehr dicht nebeneinander standen. Der andere machte noch einmal einen Ruck nach vorn, wodurch mein Außenspiegel einklappte. Ich bin stehengeblieben um zu warten, dass er sich an mir vorbeischiebt, er blieb jedoch auch stehen und beschimpfte mich, warum ich in "seine Karre brettern" würde. Ich hielt das für sehr überzogen, weil lediglich mein Außenspiegel eingeklappt war, deshalb hab ich mich nach einiger Zeit langsam an ihm vorbei geschoben und bin nach Haus gefahren.

Eine halbe Stunde später stand die Polizei vor meiner Tür und teilte mir mit, dass ich wegen Fahrerflucht angezeigt worden bin. Wie sich herausstellte, haben sich unsere beiden Fahrzeuge wohl tatsächlich berührt, ich hatte eine kleine weiße Lackspur an meinem Radkasten, die sich aber mit bloßem Finger entfernen ließ. Diese Berührung der Fahrzeuge habe ich tatsächlich überhaupt nicht bemerkt.

Was kann hier ggf. auf mich zukommen?

Vielen Dank vorab für eine evtl. Anwort.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie müssen mit der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort rechnen. Sie werden eine Anhörung von der Polizei bekommen, die Sie auch auf die Möglichkeit hinweist, nichts zur Sache auszusagen.

Es ist empfehlenswert, einen Rechtsanwalt zu beauftragen, der zunächst Akteneinsicht beauftragt und erst anschließend darüber zu entscheiden, ob eine Einlassung zur Sache sinnvoll ist. Dies wird dann natürlich davon abhängen, wie sich die Beweislage nach der Akte beurteilt.

Da nach Ihrer Schilderung mit einem eher geringen Sachschaden zu rechnen ist, kann unter Umständen eine Einstellung des Verfahrens "wegen Geringfügigkeit" erreicht werden.

Die Einlassung, den Schaden nicht bemerkt zu haben, ist natürlich in diesen Verfahren sehr häufig zu finden. Diese wird nur zu einer Einstellung "mangels hinreichenden Tatverdachts" führen, wenn die äußeren Umstände ( Witterung, Straßenverhältnisse, Intensität des Anstoßes etc. ) dies wirklich im konkreten Fall als glaubhaft erscheinen lassen.

Im Falle einer tatsächlichen Verurteilung müssten Sie mit einer Geldstrafe rechnen, sofern keine einschlägigen Vorstrafen bestehen. Eine solche Verurteilung sollte hier aber vermeidbar sein.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 12.04.2018 | 11:03

Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe ja bereits der Polizei gegenüber ausgesagt, als sie gestern bei mir war. Dabei habe ich auch von dem eingeklappten Spiegel gesprochen und ausgesagt, dass ich aufgrund dessen von der anderen Berührung der Fahrzeuge gar nichts gemerkt habe. Stellt das an sich schon einen Unfall dar, wenn ein Spiegel einklappt (OHNE anschließend eine Beschädigung aufzuweisen.)?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 12.04.2018 | 11:27

Einen Unfall stellt dies schon dar, allerdings wäre dieser folgenlos, wenn kein Schaden durch den Außenspiegel bei dem anderen Fahrzeug entstanden ist.

Sie sollten dann also zumindest keine weiteren Angaben zur Sache gegenüber der Polizei machen.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 16.04.2018 | 19:02


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 16.04.2018 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62411 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Die erste Antwort etwas an der Frage vorbei beantwortet; dann aber selbst bemerkt und für mich eindeutig und verständlich beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde umfangreich und vollständig beantwortet. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER