Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aktfotoveröffentlichung in Tageszeitung bei Model-Release-Vertag inbegriffen?

| 18.02.2012 20:29 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich arbeite als Aktmodell und habe an einer Videoinstallation für eine Ausstellung mitgewirkt. Dem Künstler habe ich meinen üblichen Model-Release-Vertrag unterschrieben, der folgende Klausel beinhaltet:

...Das Modell tritt dem Bildautor alle Rechte der Verwertung an den am...gemachten Bildaufnahmen ab incl. Weitergabe/Verwendung durch Dritte, mit denen der Bildautor eine entsprechende Vereinbarung trifft...

- Zum Zeitpunkt der Aufnahmen wußte ich nur, dass es ein Video für eine Ausstellung wird und dass ein Still-Foto aus dem Video für den Ausstellungskatalog genommen wird.
Das war für mich auch der Grund, ihre die Rechteverwertung schriftlich einzuräumen, sonst hätte sie ja nichts nutzen dürfen.

- Ich wußte nicht, wo und wie groß die Ausstellung sein wird, da die Künstlerin selbst die Angaben nicht wußte und mir auch den Titel der Ausstellung oder den genauen Namen der Galerie/des Ausstelungsinitiators nicht nennen konnte.

- Nach Ausstellungseröffnung erschien in einer Tageszeitung ein Artikel mit dem Still-Foto, bei dem das Foto allein 1/4 der ganzen Tageszeitungsseite einnahm.
Die Künstlerin wußte beim Interview (es waren über 20 Künstler bei der Ausstellung vertreten, von denen mehrere interwievt wurden) selbst nicht, dass IHR Foto veröffentlich wird und schon gar nicht, in welcher Größe.

Meine Frage: Durften die Ausstellungsinitiatoren das Foto einfach auf eine Presse-CD brennen und somit die Möglichkeit schaffen, ohne meine Einwilligung ein riesiges Foto abzudrucken oder hätte ich aufgrund des Model-Releases Einwände haben können? Ich dachte, ich wäre trotzdem noch über Presseveröffentlichungen zu informieren, ich arbeite gern für die Kunst, aber Ausstellung und Presse sind zwei Paar Schuhe.

Die Künstlerin hat mit anderen nichts schriftlich fixiert, also keine Vereinbarung mit Dritten getroffen.

Vielen Dank.

18.02.2012 | 21:01

Antwort

von


(944)
Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Sie haben vertraglich „alle Rechte der Verwertung" abgetreten.

Daher ist es unerheblich, für welchen Zweck der Vertragspartner die Bilder verwendet.

Wenn in Ihrem Vertrag zusätzlich geregelt wäre, dass die Aufnahmen ausschließlich für das Projekt Videoinstallation zu verwenden sind, dann war die Weitergabe an die Presse nicht korrekt.

Anderenfalls hätten Sie aber einer uneingeschränkten Verwertung zugestimmt.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Steffan Schwerin, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Steffan Schwerin

Bewertung des Fragestellers 18.02.2012 | 21:06

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Steffan Schwerin »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 18.02.2012
5/5,0

ANTWORT VON

(944)

Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht