Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.259
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ärgernis

| 11.06.2018 13:47 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


16:13

Zusammenfassung: einstweilige Verfügung um Mietmieterin zu entfernen

Wohne seit 16 Jahren in einer Mietwohnung.bin als alleiniger Mieter im Mietvertrag eingetragen.vor 7 Jahren zog meine damalige Freundin Hinzu.Habe sie aber jetzt schon 1bis 2 mal aufgefordert sich eine andere Wohnung zu suchen weil die Differenzen immer größer werden . Sie macht aber überhaupt keine Anstalten auszuziehen. Sagt eher noch ich soll raus . Was für Möglichkeiten habe ich um diese Situation zu bereinigen. Vielen Dank im Voraus
11.06.2018 | 14:43

Antwort

von


(87)
Hohenzollernring 57
50672 Köln
Tel: 0221 - 95279564
Web: http://www.wuebbe-rechtsanwalt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben die Möglichkeit mit einer einstweiligen Verfügung die Freundin aus der Wohnung entfernen zu lassen. Hier kann nur entgegengehalten werden, dass durch die Jahre ein etwaiges Mietverhältnis mit begründet wurde. Diese Argumentation der Freundin würde aber ins Leere gehen, da jederzeit der Mietvertrag angepasst werden konnte.

Jedoch ist durch Sie im Rahmen der einstweiligen Verfügung zu erklären, warum eine normale Frist zum Auszug (3 Monate) nicht mehr zumutbar sind, bzw. vorherige gesetzte Fristen verstrichen sind.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Michael Wübbe

Nachfrage vom Fragesteller 11.06.2018 | 15:47

Ich möchte die Person nicht rauswerfen ich bin mir schon bewusst das Gewisse Regel eingehalten werden müsse .wie sieht die richtige Vorgehensweise aus . Kann ich das allein oder muss ein Rechtsanwalt eingeschaltet werden. Was ist eine einstweilige Verfügung. Will im Grunde nur etwas Druck aufbauen auf meine exfreundin .,sonst passiert da garnichts .jo danke

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 11.06.2018 | 16:13

Sehr geehrter Ratsuchender,
Es gibt keine "richtige" Vorgehensweise. Wenn Sie jemanden aus der Wohnung entfernen möchten, müssen Sie klagen. Am schnellsten geht dies mit einer einstweiligen Verfügung. Damit haben Sie das Recht jemanden aus der Wohnung zu entfernen, bis die Klage in der Hauptsache geklärt ist. Es ist auch möglich, damit jemanden mit einem Druckmittel aufzufordern, eine Handlung zu vollziehen.
Da das gesamte Wohnungsmietrecht immer beim Amtsgericht anhängig ist, können Sie sich auch selbst vertreten. Es ist aber zu empfehlen, insbesondere vor dem Hintergrund der richtigen Antragstellung, einen Rechtsanwalt zu beauftragen.

In Ihrem Fall kann auch die richtige Vorgehensweise sein, den Rechtsanwalt außergerichtlich ein Aufforderungsschreiben an die Mitbewohnerin zustellen lassen mit einer Auszugsfrist und Klageandrohung.

Freundliche Grüße,
M. Wübbe
(Rechtsanwalt)

Bewertung des Fragestellers 11.06.2018 | 18:29

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Hat mir aufjedenfall weiter geholfen vielen Dank "
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Michael Wübbe »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 11.06.2018
5/5,0

Hat mir aufjedenfall weiter geholfen vielen Dank


ANTWORT VON

(87)

Hohenzollernring 57
50672 Köln
Tel: 0221 - 95279564
Web: http://www.wuebbe-rechtsanwalt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Tierrecht