Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Adoption beantragen

| 26.02.2017 16:03 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Ich (65) bin mit einer Kenianerin (32) verheiratet und möchte ihr uneheliches 5 jähriges Kind adoptieren.
Meine Frau war vorher nicht verheiratet und in der Geburtsurkunde des Kindes ist auch kein leiblicher Vater eingetragen.
Ich habe Wohnsitz in Deutschland, Frau und Kind wohnen in Kenia.
Ein Zusammenleben in Deutschland oder Kenia wird zur Zeit noch beraten, da sie in Kenia berufstätig ist und ich bald in Rente gehe.
Was muss ich beachten, was muss ich beantragen und an wen muss ich mich wenden.

Sehr geehrter Ratsuchender,


zwar ist die Stiefkindadoption grundsätzlich zulässig, aber Voraussetzung ist unter anderem, dass das Kind mit Ihnen zusammenlebt und eine Vater-Kind-Beziehung entstanden ist - auch sollte der Altersunterschied nicht mehr als 40 Jahre überschreiten.

Schon diese Voraussetzungen liegen nicht vor.


Zudem müssen beide leiblichen Elternteile der Adoption in entsprechender Form zustimmen, also auch der Vater des Kindes. Dass es keine Eintragung in der Geburtsurkunde gibt, ist dabei zweitrangig. Ihre Frau müsste dann erklären, dass der Vater nicht bekannt ist.


Dieses alles wird dann von den kenianischen Behörden geprüft werden, damit die Adoption ausgesprochen werden kann, so dass insoweit Ihr erster Gang der zur Botschaft wäre.


Sollte das erledigt sein, müssten Sie dann einen Notar aufsuchen, der beim Familiengericht den entsprechenden Adoptionsantrag stellen muss. Sollten Sie aber in Kenia leben wollen, entfällt dieser Schritt, da dann die kenianischen Behörden zuständig sind.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Bewertung des Fragestellers 28.02.2017 | 08:51

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Nachfragen wurden nicht gestellt.
FRAGESTELLER 28.02.2017 4,4/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70134 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Ich wollte eine grobe und unabhängige Meinung zum ausgestellen Arbeitszeugnis, dass ich erhalten habe. Die Hinweise und Bewertung ist für mich absolut nachvollziehbar. Die Empfehlung keine weiteren rechtlichen Schritte einzugehen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die hervorragende Antwort und Beratung, die in diesem Rahmen möglich ist. Sie war sehr ausführlich, verständlich und prompt. Wäre die Anwältin in meiner Nähe, wäre ich sofort ihre Mandantin. Für alle Bewertungen sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage direkt und verständlich beantwortet. ...
FRAGESTELLER