Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abgeltung Wohnrecht auf Lebenszeit


| 27.01.2005 21:23 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Kah



Ich habe ein Haus, in dem meine 90 jährige Schwiegermutter mit mir gelebt hat. Nun ist die Dame in einem Pflegeheim untergebracht. Es ist ein Antrag auf Übernahme der Kosten beim Sozialamt gestellt. Die Dame hat ein Wohnrecht auf Lebenszeit in diesem Haus. Da aber keine abgeschlossene eingene Wohnnung vorhanden ist, möchte ich aus Ihren und meinen Räumen zwei getrennte Wohnungen machen und eine vermieten, die ist natürlich mit erheblichen Kosten verbunden. Nun meine Frage muss ich dem Sozialamt dann die volle Miete einer Wohnung abgeben? Wie wird denn ein Wohnrecht auf Lebzeit abgegolten? Vom zuständigen Amt wurde mir erklärt ich solle doch mal ein Angebot für eine Abgeltung machen. Ich muss natürlich den Umbau auch finanzieren, ich habe das Geld natürlich auch nicht einfach so. Wie stelle ich mich denn besser, mit Abgeltung oder Abgabe der Miete?
Guten Abend,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Zunächst könne Sie aufgrund des bestehenden lebenslangen Wohnrechtes die Wohnung nur mit Zustimmung der Dame vermieten. Immerhin würde durch solch eine Vermietung das Wohnrecht erheblich beeinträchtigt.

Für die Abgeltung des Wohnrechtes gilt grundsätzlich folgende Formel:

zu erwartende monatliche Miete (Mietwert)x 12 Monate x (statistische Lebenserwartung - tatsächliches Alter)

Die Miete müssten Sie an das Sozialamt jedoch auch nur solange abgeben, solange die alte Dame noch lebt. Das Wohnrecht würde nach dem Tode erlöschen.

Insofern hängt die Prognose des günstigsten Weges von der tatsächlichen Lebenserwartung der alten Dame ab.

Ich hoffe, Ihre Anfrage hinreichend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Christian Kah
Rechtsanwalt
www.net-rechtsanwalt.de

Nachfrage vom Fragesteller 27.01.2005 | 23:03

Guten Abend,

ich hätte da noch eine Frage zu der Frage statitisches Lebensalter minus tatsächliches Alter. Wie hoch ist denn das statistische Lebensalter einer Frau?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.01.2005 | 10:00

Eine aktuelle Sterbetafel finden Sie unter: http://gerostat.prz.tu-berlin.de/link.html?M_LE .

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort ist für mich völlig in Ordnung, jetzt weiß ich viel mehr und meine weiteren Entscheidungen sind leichter. Vielen Dank. "