Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ARGE Unterhalt


| 26.11.2007 19:52 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Hallo und Guten Abend,
Ich habe folgendes Problem:ARGE Düsseldorf verlangt Auskunft.
Bin seit 1993 geschieden.Habe laut Vereinbarung bei Gericht 470,00DM Ehegattenunterhalt bezahlt.Ich habe dann in 1995 Abänderungsklage eingereicht weil meine EX-Frau höheres einkommen erzielt hat.Diese wurde vom Amtsgericht Mettmann Akzeptiert,vorauf hin die Gegenseite Einspruch beim Oberlandesgericht Düsseldorf eingereicht hat,welches durch Beschluss der Klage Rechtgab.Aufgrund dessen das Amtsgericht Mettmann ein Anerkenntnis-Urteil aussprach.
Folgender Satzlaut:
a)Der Kläger zahlt an Stelle des bisherhigen Unterhals von DM 470,00 ab dem 01.09.1994 lediglich 170,00DM an die Beklagte.
b) Ab dem 01.06.1995 ist der Kläger nicht mehr verpflichtet,Ehegattenunterhalt an die Beklagte zu zahlen.
Frage:Bin Ich der ARGE Düsseldorf
gegenüber Auskunfspfichtig
Muss Ich damit Rechnen wieder Unterhaltspflichtig zu werden?
Mein Rechtsverständniss sagt NEIN,Da ich auch meine weitere Lebensplanung daraufhin eingestellt habe.
mfg.
J.Simon

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,


da hier ein rechtskräftiges Urteil vorliegt, wonach Ihre Unterhaltsverpflichtung entfallen ist, sind Sie dann auch nicht mehr zur Auskunkt verpflichtet, so dass Ihr Rechtsverständnis Sie nicht getäuscht hat.


Schicken Sie der ARGE eine Kopie des Urteils und weisen Sie die Ansprüche zurück.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 26.11.2007 | 20:16

Danke für die schnelle Antwort,
Bitte noch eine Rückfrage Beantworten,
Kann Ich auf Grund einees Anerkenntnis-Urteis
noch einmal zur Unterhaltszahlung belangt werden?
ARGE ist ja sehr hartnargkig,haken überall nach.
Muss Ich mir noch sehr Grosse Gedanken darüber machen?
Danke für eine positive Antvort
mfg.
J.Simon

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.11.2007 | 22:46

Sehr geehrter Ratsuchender,


sofern das Anerkenntnisurteil nicht NACH der von Ihnen genannten OLG-Entscheidung erfolgt ist, nicht.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"danke für die Schnelle Beantwortung,Ich hoffe Sie haben Recht mit Ihrer Auffassung,Ist auch meine Rechtsauffassung. "
FRAGESTELLER 4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER