Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

übernahme der Hotelkosten bei Wasserschaden auch im Ausland ?


| 13.03.2007 20:07 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht



Wir haben einen anerkannten Wasserschaden. Fäkalien sind unter den Estrich gelaufen. Der Flur und WC wird komplett saniert. Dies bezahlt unsere Versicherung (AM-Vers). Sie übernimmt auch unsere Unterbringungskosten. Geschätzte Zeit vom Gebäudesanierer ca. 5 Wochen.
Frage: Zahlt die Versicherung unsere Unterbringungskosten auch, wenn wir das Hotelzimmer oder Ferienwohnung in Holland am Meer anmieten, solange wir den Satz von 1 ‰ nicht überschreiten ? Wir wollen 14 Tage in Holland verbringen und uns dann 3 Wochen in unserer Stadt einmieten.
Allgem. Versbedingungen.:
Hotelkosten sowie Transport- und Lagerkosten
Ist Ihre Wohnung z. B. nach einem Feuer nicht mehr bewohnbar, übernehmen wir Hotelkosten mit 1 ‰ der Versicherungssumme pro Tag, Transport- sowie Lagerkosten für bis zu 100 Tage.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

aufgrund Ihrer Sachverhaltsinformationen kann ich Ihnen folgenden ersten Rat erteilen:

1. Grundsätzlich haben Sie als Versicherungsnehmer gegenüber Ihrer Versicherung auch nach dem Versicherungsfall die Obliegenheit, den Schaden und die Leistungspflichten der Versicherung (hier: Unterbringungskosten) so gering wie möglich zu halten. Dies folgt aus allgemeinen Vertragsgrundsätzen und gilt auch, soweit im Vertrag an sich z.B. eine Pauschale festgelegt ist. Sofern die Unterbringungskosten für ein Zimmer in Holland insgesamt höher liegen als vor Ort (wovon man ausgehen kann), könnten Sie gegen o.g. Grundsatz verstoßen und die Versicherung könnte später ggf. ihre Leistungen wegen der Unterbringungskosten kürzen. Anders nur dann, wenn die Unterbringungskosten in Holland gleich denen vor Ort wären (bzw. Sie nur einen entsprechend geringeren Betrag als Kosten für Ihren Hollandaufenthalt geltend machen würden).

2. Ich rate Ihnen daher, mit Ihrer Versicherung (bzw. dem jew. Versicherungsvertreter) Rücksprache zu halten. Sie erhalten dann eine verbindliche Aussage, auf die Sie sich verlassen können (so können Versicherungen oft entgegen der Rechtslage aus Kulanzgründen übervertragliche Leistungen erbringen; auch kenne ich Ihren Versicherungsvertrag nicht genau, so dass sich hieraus ohne Weiteres Besonderheiten ergeben könnten).

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Eindruck vermitteln.

Soweit aus dem Bereich www.frag-einen-anwalt.de heraus eine Kontaktaufnahme an mich persönlich gewünscht ist, bitte ich zunächst ausschließlich um Kontakt per E-Mail.

Mit freundlichen Grüßen

Schneider
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Ich habe den Schadenregulierer angerufen und mein Anliegen vorgebracht. Da wir in einer Kurstadt wohnen und die Preise für Ferienwohnungen doch beträchtlich sind, ist zu den Preisen an Hollands Küste kaum Unterschied. Der Schadenregulierer der Aachen und Münchener hat zugestimmt. "
FRAGESTELLER 4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER