Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

222 Ergebnisse für „erbschaft wohnrecht“

Filter Erbrecht
10.10.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Meine verstorbene Mutter hat in Ergänzung des Erbvertrages folgendes Vermächtnis für meine Schwester ausgesetzt: " Meine Tochter R. vermache ich ein lebenslanges, unentgeltliches Wohnrecht im 1. ... Das Wohnrecht ist bei Inanspruchnahme mit 80% seines Wertes (zu errechnen nach Bewertungsgesetz) auf den Erbteil von R. anzurechnen."
29.3.2007
. - Einrichtung Lebenslanges Wohnrecht der Eltern. ... Also Kaufpreis = 120.000 ./. 96000 für Wohnrecht = 24.000 Kaufpreis? Was passiert bei "vorzeitigem" Ableben - würde das Wohnrecht zurückgerechnet und könnte von meiner Schwester für das Erbe als irrelevant angesehen werden?

| 12.10.2014
Der Vater hat angedeutet, das er seiner neuen Partnerin uneingeschränktes Wohnrecht im ehemaligen Familienhaus einräumen möchte, das im Vorzug eines Geldausgleiches für die Partnerin. Welche Möglichkeiten haben die Erben, sich gegen ein Wohnrecht durchzusetzen? Wenn ein Wohnrecht im Testament des Vaters festgeschrieben würde, können die Erben das anfechten oder ist dann die einzige Lösung das Erbe auszuschlagen?
23.9.2012
Ich weiss, dass, wenn mein Vater seine Ghana-Frau als Alleinerbin einsetzt, ich a) meinen Pflichtteil erhalte und b) dass die Ghana-Frau die Erbschaft ausschlagen muss, da das Erbe meines Vaters aufgrund der Forderungen, die ich gegen meinen Vater habe, verschuldet ist. ... Bricht vielleicht dennoch ein solches im Grundbuch später eingetragenes Wohnrecht meine Sicherungshypothek? Denn ich weiss, man kann beim Eintragen des Wohnrechtes festlegen, dass im Falle einer Zwangsversteigerung des Hauses das Wohnrecht mit einer Entschädigungszahlung, die der Erbe leisten muss, verbunden ist.
6.1.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Diese hat ein im Grundbuch eingetragenes lebenslanges unentgeltliches Wohnrecht. ... Nun meine Frage: Kann ich dieses Wohnrecht bei meiner Schenkungssteuer in Abzug bringen und wenn ja wieviel?

| 23.11.2006
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
und mit dem wohnrecht? was passiert wenn beide die erbschaft ablehnen?

| 20.11.2008
Ich habe für meine Lebenspartnerin ein lebenslängliches Wohnrecht an meiner Eigentumswohnung eintragen lassen. ... Das Wohnrecht wird unter Ausschluß des Eigentümers eingeräumt und beginnt mit meinem Tod und endet mit dem Tod meiner Partnerin. ... Das Wohnrecht wird schuldrechtlich unentgeltlich gewährt, außer daß meine Partnerin die Hausgeldbeiträge etc zu tragen hätte.
6.9.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hallo, mich interessiert, ob ein testamentarisch festgelegtes Wohnrecht die Summe des Erbvermögens mindert. ... Weiter ist testamentarisch für die Schwester meiner Großmutter ein lebenslanges Wohnrecht bestimmt, welches aus meiner Sicht den Verkehrswert von Haus und Grundstück mindert. ... Ich habe nun gehört, dass die möglichem entgehendem Mieteinnahmen durch das Wohnrecht mit der statistischen Lebenserwartung kombiniert den Wert entsprechend mindert.
11.7.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Sehr geehrte Damen und Herren, ist es möglich, einem Erben, dem ein Pflichtteil zusteht, der aber gleichzeitig ein lebenslanges Wohnrecht im Haus des Erblassers besitzt, den geldwerten Vorteil des Wohnrechts auf den Pflichtteilsanspruch ganz oder teilweise anzurechnen? Falls ja wie erfolgt die Berechnung des geldwerten Vorteils des Wohnrechts und wie ist die Minderung des Pflichtteilsanspruchs.

| 20.8.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Diese möchten mir entweder das Haus schenken oder das Wohnrecht mir und meinen Kindern geben. ... Um das zu vermeiden wurde die Vergabe des Wohnrechtes angedacht. ... Übertrag des Wohnrechtes.
6.5.2013
von Rechtsanwältin Anja Merkel
In Ihrem Testament hat sie Ihrem derzeitigen Ehemann ein Wohnrecht auf Lebenszeit in Ihrem Haus eingeräumt. ... Das Wohnrecht auf Lebenszeit des Stiefvaters wurde nicht in das Grundbuch eingetragen. ... Kein Eintrag bezüglich Wohnrecht im Grundbuch.
1.3.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Meine Mutter möchte sich ein lebenslanges Wohnrecht für eine der beiden Wohnungen im Grundbuch eintragen lassen. ... Nun die Fragen: Wie wird das lebenslange Wohnrecht üblicherweise wertmindernd angerechnet?
15.7.2013
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Meine Fragen sind nun: 1.Wenn meiner Mutter etwas zustoßen sollte, und in diesem Fall ginge ihre Wohnung an meinen Vater, wäre mein Vater berechtigt, die Wohnung als Erbschaft abzulehnen, so dass die Wohnung an mich gehen würde? ... Wenn ich die Erbschaft der Wohnung meiner Mutter antreten würde, geht die Bürgschaft meiner Mutter dann auch auf mich über und ich müsste die Schulden meines Vaters ( Abzahlung des Hotelzimmers ) begleichen?

| 4.4.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo, ein Erblasser hat in seinem handschriftlichen Testament seinen "gesamten Besitz zur alleinigen Verfügung" Person A vermacht und gleichzeitig vermerkt "als Vermächtnis räume ich Person B ein lebenslanges Wohnrecht im Haus XY ein". ... Was passiert mit dem Wohnrecht von Person B, wenn Person A das Erbe ausschlägt? ... Das Wohnrecht ist nur im Testament vermerkt und nicht im Grundbuch eingetragen.

| 14.6.2011
Mir wurde zu Lebzeiten unserer Mutter ein lebenslanges, mietfreies Wohnrecht des kompletten 1.OG, welches ich auch bewohne, eingeräumt. Das Wohnrecht inkl. aller Rechte und Pflichten ist vor über 10 Jahren notariell beurkundet worden. ... Wie verhält sich das Wohnrecht im Verhältnis zum Rest ?

| 15.5.2011
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Jetzt möchte mein Vater ihr ein Wohnrecht auf seine Immobilie schreiben. ... Kann sie das Wohnrecht an ihre eigene Tochter/Enkelin weitergeben? ... Kann ich irgendwie anders gegen dieses Wohnrecht vorgehen?
3.8.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Ich übernahm die restlichen Schulden und er hielt lebenlanges Wohnrecht. ... Das Wohnrecht ist mit 30.000€ angesetzt und soll mit dem Tod beenden. ... Darum muss ich auch wissen, wie es mit dem Wohnrecht in so einem Fall steht.

| 4.11.2016
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
ich will meiner einzigen Tochter mein Haus schenken und mir ein Nießbrauch- oder Wohnrecht zu meinem Gunsten bei der Übertragung offiziell einräumen lassen. ... Erbschaftsteuer sparen, da nach meinem Wissen sie als mein leibliches Kind alle 10 Jahre einen steuerlichen Freibetrag von 400.000 Euro gelten machen kann Meine Frage : Läuft diese 10-Jahres-Frist ab der Schenkung des Wohnhauses auch dann an, wenn die Immobilie mit einem Wohnrecht oder Nießbrauchrecht belastet ist ? ... Oder hindert der Nießbrauch- / das Wohnrecht in diesem Fall den Anlauf der 10-Jahresfrist ?
123·5·10·12