Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

meldepflicht fur ausländische fahrzeug

| 19.07.2013 19:53 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Hallo ich habe von Landratsamt eine brief gekriegt der lautet:

sehr geehrter xy

"der Zulassungsbehörde wurde bekannt, das sie den regelmäßigen Standort des oben aufgeführten Fahrzeugs in unseren Verwaltungsbezirk verlegt haben.
Um sicherzustellen, dass die Angaben in den Fahrzeugpapieren den tatsächlichen Verhältnissen entsprechen, ist der Halter oder der Eigentümer nach § 13 Abs. 3 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) verpflichtet, diese Änderungen zu melden.

Zur Erfüllung dieser Pflichten werden sie gebeten, bis spätestens 24.7.2013 unter Vorlage dieses schreiben die änderungen bei der Zulassungsbehörde vornehmen zu lassen. Soweit sie dieser Aufforderung nicht bis zu der obigen Frist nachkommen, kann die Zulassungsbehörde den Betrieb ihres Fahrzeugs untersagen. In diesem Fall würden ihnen erhebliche Kosten enstehen

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, das sie sich ordnungswidrig verhalten, wenn ihr Fahrzeug nicht fristgerecht umgeschrieben wird"

Allso ich bin nicht der Eigentümer des Fahrzeugs sonder habe es nur 3 wochen genutzt um zu arbeit zu kommen.
Das Fahrzeug gehört meine papa, und er ist vor zwei tage nach heim gefahren nach kroatien.
Allso ich habe keine Fahrzeug und kien papire, keine bedürfen das auto umzumelden.

Jetzt meien frage.
" Wass soll ich den jetzt zuruck schreibe, muss ich widerspruch einlegen? "

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage im Rahmen einer Erstberatung wie folgt:

Einen Widerspruch können Sie nur gegen einen Bescheid einlegen. Ein solcher muß am Ende mit einer Rechtsmittelbelehrung, in welcher auf Ihr Recht zum Widerspruch hingewiesen wird,versehen sein.

Sehen Sie bitte nach, ob eine Rechtsmittelbelehrung vorhanden ist. Ich gehe jedoch davon aus, dass dies nicht der Fall sein wird, da Sie lediglich um Erfüllung einer Mitteilungspflicht gebeten werden.

In diesem Fall sollten sie dem Landratsamt einfach schreiben, dass Sie weder Eigentümer noch Halter des Fahrzeugs sind, sondern Ihr Vater. Sie sollten kurz erklären, dass Sie das Auto nur für den Zeitraum von drei Wochen genutzt haben und das Ihr Vater sich mit dem Auto wieder in Kroatien befindet.

Damit sollte sich die Angelegenheit eigentlich erledigt haben.

Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte!

Bitte berücksichtigen Sie allerdings, dass es sich bei meiner Antwort in diesem Forum lediglich um eine erste Einschätzung handeln kann. Das persönliche Gespräch mit einem Rechtsanwalt kann hierdurch nicht ersetzt werden.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und verbleibe mit freundlichen Grüßen aus Mainz,

Nino Jakovac
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 13.09.2013 | 12:56

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

alles super, immer wieder gerne und biliger alls zum anwald zu gehen

"