Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

hausverbot erteilen

28.02.2011 07:43 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


guten tag

ich bin miteigentümer einer immobilie EFH, wie kann ich jemandem hausverbot erteilen. wird das bei einem gericht hinterlegt, bzw. wird das hausverbot derjenigen person der hausverbot erteilt werden soll vom gericht zugestellt?
besten dank für ihre antwort

Sehr geehrter Ratsuchender,


die Erteilung eines Hausverbotes ist an keine bestimmte Form gebunden, könnte sogar mündlich erfolgen. Entscheidend ist, dass das Hausverbot aus der Erklärung eindeutig hervorgeht. Sicherlich ist die Schriftform aber dann geeignet, wenn Sie dieses Hausverbot ggfs. später beweisen wollen.


Der Zugang dieses Schriftstückes kann durch

-Quittung bei persönlicher Übergabe, oder

-über Zustellung durch den Gerichtsvollzieher

sicher nachgewiesen werden. Bei der letzten Alternative wenden Sie sich an die Gerichtsvollzieherverteilersteller beim Amtsgericht.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 28.02.2011 | 08:07

sehr geehrter herr anwalt

vielen dank für die schnelle antwort. kann derjenige dem hausverbot erteile wird, dagegen widerspruch einlegen oder gilt das ausgesprochene hausverbot definitiv und unwiderruflich?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.02.2011 | 08:21

Sehr geehrter Ratsuchender,


das Hausverbot ist bindend.

Nur wenn der Betroffene eigene Rechte geltend machen kann, was z.B. bei Eheleuten, die Miteigentümer einer Immobilie sind, der Fall sein kann, hat dieser die Möglichkeit gegen das Hausverbot vorzugehen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68332 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Erst anfängliche Schwierigkeiten, am Ende jedoch sehr klar und stets sehr freundlich erklärt. Sehr zu empfehlen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
War verständlich und ausführlich, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Das nächste Mal bevorzuge ich eher eine persönliche Beratung. Das liegt wohl eher an der Plattform, als an der beratenden Person. Aus diesem Grund hat sich für mich jetzt keine Handlungsoption ergeben, bzw. etwas, was ich tun ... ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen