Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zoll und Steuern

04.04.2012 20:14 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Maike Domke


Sehr geehrter Damen und Herren,

ich habe folgendes Anliegen:

Ich habe eine Firma in der Schweiz. Meine Ware (Schuhe) wird in Kroatien produziert und dann nach Deutschland Versand. Hier wird die Ware fertig konfektiert (Verpackung etc.)

Die Ware soll nachher über meine Schweizer Firma vertrieben werden.

Wie regele ich es mit dem Zoll? Muss ich in Deutschland und nachher auch noch mal in der Schweiz Zoll bezahlen?

Mit freundlichen Grüßen

Marko V.

Sehr geehrte Ratsuchende,
vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich im Rahmen einer Erstberatung wie folgt beantworten möchte:

Sie haben sich mit der Schweiz als Sitz Ihres Betriebes einen etwas ungünstigen Standort ausgesucht, da die Schweiz nicht zur EU gehört. Das bedeutet, dass die Schweiz ein sogenanntes „Drittland" ist und in der Regel die Erleichterungen, die für den Warenverkehr innerhalb der EU gelten, nicht anwendbar sind. Die Schweiz gehört nicht zum Zollgebiet der europäischen Union gemäß Art. 3 Zollkodex. Im Außenwirtschaftsgesetz (AWG) können Sie in § 4 noch einmal die für Sie relevanten Legaldefintionen nachlesen.

Hinsichtlich der Einfuhr von Textilien gibt es Einschränkungen, hier sollten Sie sich unbedingt noch einmal informieren. Unter Umständen benötigen Sie eine Einfuhrerlaubnis.
Bei der Einfuhr aus der Schweiz, die als Drittland qualifieziert wird, ist grundsätzlichi Zoll zu entrichten, die Höhe richtet sich nach der Warennummer, welche ihre Produkt zugeordnet wird. Für Schuhe wäre dies der Warencode 6400000000. Hier können Sie aber noch einmal gezielt nach Ihrem Produkt suchen: http://ec.europa.eu/taxation_customs/dds2/taric/taric_consultation.jsp?Lang=de#

Der Zoll ist in dem Land zu entrichten, in das die Produkte eingeführt werden. Dies ist der sog. Einfuhrzoll. Sehr wahrscheinlich müssen Sie auch für die Einfuhr der Schuhe aus Kroatien in die Schweiz Zoll zahlen, so dass Sie darüber nachdenken sollten, die Schweiz als Zwischenstaat auszulassen und direkt von Krotatien nach Deutschland zu importieren.
Auf dieser Seite finden Sie zusätzliche Informationen:
http://ec.europa.eu/taxation_customs/common/databases/index_de.htm

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Rückfrage vom Fragesteller 05.04.2012 | 10:14

Sehr geehrte Frau Domke,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Die Schweiz ist nicht wie Sie hier beschrieben haben "Zwischenstaat".
Die Ware wird von Kroatien nach Deutschland (hier ist dann Deutschland der Zwischenstaat) geliefert um dann letztendlich in die Schweiz zu kommen.

Die Ware wird direkt von Kroatien nach Deutschland transportiert um hier noch Verpackt zu werden. Meine Firma ist in der Schweiz.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 05.04.2012 | 10:28

Sehr geehrter Ratsuchender,

auch Kroatien ist Drittland und gehört nicht zur EU und deren Zollgebiet. Insofern sind hier bei der Einfuhr nac Deutschland Zölle zu entrichten, ebenso wie bei der Einfuhr in die Schweiz. Wenn Deutschland hier der Zwischenstaat ist, ändert sich eigentlich nichts, da beide anderen Ländern Drittstaaten sind.

Mit freundlichenGrüßen
Maike Domke
- Rechtsanwältin -

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 77189 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Diese Antwort hat mir erstmal weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
kurze und präzise Antwort sowie nette und freundliche Kommunikation: empfehlenswert ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Beratung war ausführlich und auch für den Laien vollumfänglich verständlich. Jederzeit wieder!! ...
FRAGESTELLER