Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnflächenberechnung - Terrasse


31.01.2006 20:52 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Das Haus hat 3 Mietparteien, zwei Parteien wohnen im EG (links & rechts). Die Terrasse ist durch einen Lamellenzaun in 2 Bereiche geteilt und den Wohnungen somit auch optisch zugeordnet. Die im Mietvertrag angegebene Wohnfläche für die EG-Wohnung links ist exklusive der Terrasse, obwohl diese rein logisch und offensichtlich zu dieser Wohnung gehört und auch von der Mieterin genutzt wird.

Frage: Für den Fall, dass ein Gutachter die Wohnfläche (in m²) nachmisst, würde ich gerne wissen, ob er die Terrasse (anteilig) miteinberechnet oder nicht, obwohl die Terrasse nicht im Mietvertrag aufgeführt ist.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),


nach § 2 der Verordnung zur Berechnung der Wohnfläche in der Fassung vom 1.1.2004 gehören auch die Grundflächen von Terrassen zu der Wohnfläche, wenn sie ausschließlich zu der Wohnung gehören.

Da hier durch den Lamellenzaun offenbar eine genaue Zuordung der anteiligen Terrasse zu den jeweiligen Wohungen möglich ist, wird diese Fläche dann auch dem jeweiligen Anteil der jeweiligen Wohnung zugerechnet werden.

Zu berücksichtigen ist aber, dass die Fläche des Anteils dann nicht voll, sondern in der Regel nur zur einem Viertel der Grundfläche der Wohnung zugerechnet wird. Hier kann es dann noch je nach Lage und Nutzwert auch bis zur hälftigen Anrechnung der Fläche kommen.


Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt
Thomas Bohle
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER