Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Widerruf Zeitungsabonnement

| 23.01.2019 21:06 |
Preis: 35,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Ich habe am 15.01.19 ein Zeitungsabo per Internet abgeschlossen. Am 21.01.19 habe ich das Abo per eMail widerrufen. Am 22.01.19 bekam ich Antwort vom Kundenservice, dass mein Abo zum Ende der 6-monatigen Mindestlieferzeit beendet werden würde. Ich antwortete am selben Tag, dass ich mit sofortiger Wirkung widerrufen möchte. Am 23.01.19 antwortete der Kundenservice, dass für mich die 6-monatige Mindestlieferzeit bindend wäre, da es sich um ein besonderes Vorteilsabo mit einer hochwertigen Prämie (Lufthansa-Meilen) handelt.

Ist es zutreffend, dass die gesetzliche Widerrufsfrist von 14 Tagen nicht gilt ?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ein Widerrufsrecht besteht grundsätzlich, sodass man den Vertrag auch widerrufen kann.

Ob ggf. vertraglich etwas abweichendes vereinbart wurde, weiß ich nicht.

Reichen Sie gern die Unterlagen nach, damit ich mir diese anschauen kann.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 26.01.2019 | 15:27

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,

Ich habe nun per Einschreiben widerrufen, den Rückschein habe ich, aber keine Bestätigung meines Widerrufs. Wie reagiere ich, wenn ich nun wegen der Rechnung angemahnt werde? Vertragsunterlagen gibt es nicht, ich habe nur im Internet auf "Jetzt abonnieren geklickt"

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.01.2019 | 21:16

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn noch eine Mahnung kommt, melden Sie sich gern wieder.

Wir können dann die AGB des Anbieters prüfen, was dort zum Widerruf geregelt war.

Ansonsten weisen Sie die Forderung aber zurück, da diese unberechtigt sein dürfte.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 27.01.2019 | 09:55

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 27.01.2019 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68683 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Verständliche und ausführliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und hat mir sehr weitergeholfen. Der Anwalt war sehr freundlich und hilfsbereit . Auf jedenfall weiterzuempfehlen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell geantwortet, sehr kompetent! Gerne wieder! ...
FRAGESTELLER