Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Was habe ich für Möglichkeiten in den offenen Vollzug zu kommen?


12.10.2007 13:53 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Euler



Hallo ich bin diese Woche in Gießen wegen gewerbsmäsigen betruges zu 2 Jahren 8 Monate ohne Bewährung verurteilt worden.
Das erste Urteil war im April diesen Jahres, die Berufungsverhandlung diese Woche habe ich verloren.
Somit ist das Urteil rechteskreftig.
Was habe ich für möglichkeiten in den offenen Vollzug zu kommen.
Wie funktioniert das? Muss ich erst in die JVA nach der Ladung.
Kann ich im Vorfeld schon was regeln?
Hat man im offenen Vollzug auch die möglichkeit auf frühzeitige endlassung.
Ich frage dashalb, weil ich bin berufstätig und arbeite meist in der Nacht als LKW Fahrer. Bin verheiratet und gegeüber meinen Kinder Unterhlatspflicht.
Was kann ich tun und was habe ich für Möglichkeiten?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Aufgrund Ihrer Angaben beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Da Sie wegen gewerbsmäßigen Betruges zu 2 Jahren 8 Monate ohne Bewährung verurteilt worden sind, besteht grundsätzlich die Möglichkeit, dass Sie im offenen Vollzug untergebracht werden.

Sie werden in aller Regel bereits durch die Staatsanwaltschaft als Vollstreckungsbehörde zum offenen Vollzug geladen werden. Hiergegen kann die Justizvollzugsanstalt zwar Widerspruch erheben, jedoch kommt dies eher selten vor.

Offener Vollzug bedeutet aber nicht, dass Sie von vornherein die Erlaubnis erhalten, einer geregelten Arbeit nachzugehen. Hierfür ist es vielmehr erforderlich, dass dies von der Justizvollzugsanstalt genehmigt wird und Bestandteil Ihres Vollzugsplanes wird.

Solange Sie jedoch noch nicht zum Vollzugsantritt geladen worden sind, können keine entsprechenden Verhandlungen mit der jeweiligen Anstalt stattfinden.

Zunächst können Sie nur dafür Sorge tragen, dass Ihnen die Ladung zum Vollzugsantritt zugestellt werden kann und Sie pünktlich zum Vollzugsantritt erscheinen. Sie sollten deshalb darauf achten, dass die Staatsanwaltschaft Ihre aktuelle Wohnadresse kennt.

Sollten Sie den Vollzug nicht entsprechend der Ladung antreten, so kann Ihnen der zunächst genehmigte offene Vollzug seitens der Justizvollzugsanstalt auch wieder verwehrt werden.

Die Möglichkeit einer frühzeitigen Haftentlassung besteht natürlich auch bei einer Unterbringung im offenen Vollzug.

Lassen Sie mich anmerken, dass das Vollstreckungsrecht eher zu einer Spezialmaterie des Strafrechts gehört und vor Haftantritt unbedingt ein Briefing mit einem auf Vollstreckungsrecht spezialisierten Anwalt gesucht werden sollte.

Andernfalls laufen Sie Gefahr, dass Ihnen aus Unkenntnis über das Vollstreckungsverfahren innerhalb der Justizvollzugsanstalt zunächst eingeräumte Hafterleichterungen wieder versagt werden.

Gerne kann ich Sie in dieser Angelegenheit an einen in meiner Bürogemeinschaft tätigen Kollegen verweisen, der auf Vollstreckungsrecht spezialisiert ist und dieses ausschließlich betreibt.

Mit diesem könnten Sie sich zunächst einmal unverbindlich in dieser Angelegenheit beraten.

Bitte rufen Sie mich hierzu kurz in meiner Kanzlei an.

Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Michael Euler
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER