Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haft - offener Vollzug

| 07.08.2009 12:15 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ralf Morwinsky


Hallo,

bin zu zehn monaten Haft in Bayern verurteilt worden das ist auch schon rechtskräftig. Meine frage jetzt wie sieht es bei einer solch kurzen Strafe mit Hafturlaub aus, kann ich da welchen beantragen ich werde mich auch selbst stellen. Wie hoch sind die Chancen auf den offenen Vollzug.

MFG


Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Diese beantworte ich gerne auf der Grundlage Ihrer Angaben wie folgt.

Ihr Anliegen ist nach den Vorschriften des Strafvollzugsgesetzes zu beurteilen.

Hafturlaub soll in der Regel erst gewährt werden, wenn der Strafvollzug mindestens sechs Monate andauert, § 13 Abs. 2 StVollzG.
Durch die Formulierung "in der Regel" wird deutlich, daß dies keineswegs zwingend ist. In Ihrem Fall kann es durchaus sein - auch in Hinblick auf die insgesamt kurze Haftdauer, daß eine Urlaubsgewährung auch bereits vorher erfolgt.

Die Entscheidung über eine Unterbringung im offenen Vollzug ergeht gemäß § 10 Abs. 1 StVollzG. Der offene Vollzug soll erfolgen, wenn
Sie diesem zustimmen und hierfür geeignet sind. Dies setzt insbesondere voraus, daß nicht zu befürchten ist, daß Sie den offenen Vollzug zur Flucht oder zur Begehung weiterer Straftaten mißbrauchen.

Nach der Aufnahme in der Vollzugsanstalt werden gemäß § 6 StVollzG Ihre Persönlichkeit und Lebensverhältnisse "erforscht". Von Ihren Äußerungen in den nötigen Gesprächen wird im wesentlichen abhängen, welcher Vollzugsplan aufgestellt wird. In diesem Vollzugsplan wird festgelegt, in welcher Vollzugsform Sie untergebracht werden und wie die Vorbereitung auf das Leben nach der Haft vorbereitet werden soll.

Sie können an den obigen Ausführungen erkennen, daß Sie durchaus die Möglichkeit haben, die Art des Vollzuges und die Gewährung von Hafturlaub positiv zu beeinflussen. Ergibt sich aus Ihrer Persönlichkeit, Ihrem Lebensumfeld und Ihrer Auseinandersetzung mit Ihren Straftaten eine günstige Einschätzung Ihrer Entwicklung, sehe ich eine realistische Chance für die gewünschten Hafterleichterungen
Hierbei spielen natürlich auch die von Ihnen begangenen Straftaten eine Rolle. Gegebenenfalls sollten Sie schon im Vorfeld des Haftantrittes nachvollziehbare Gedanken entwickeln, wie Sie in Zukunft vergleichbare Taten vermeiden.

Bewertung des Fragestellers 07.08.2009 | 13:24

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 07.08.2009 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69224 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr nette kompetente Anwältin Rasche Antwort Jederzeit wieder und sehr zu empfehlen. Danke für Ihre Hilfe ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Schnelle Rückmeldungen, ich hoffe, die Hinweise bestätigen sich in der Praxis. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war prägnant, mit Gesetzestexten bzw. Urteilen unterlegt und sehr verständlich. Uns wurde bei der Entscheidungsfindung über die weitere Vorgehensweise damit sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER