Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vorladung wegen Betrug - ebay Verkauf

23.04.2010 23:13 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Guten tag,ich habe am 15.1.10 etwas über ebay verkaufe(kinderbuggy)nun hatte ich selbstabholer angegeben,dennoch hat mich die käuferin gefragt ob ich ihn dennoch versenden kann,ich meinte ich kann schauen und leider hatte ich keinen karton und kein Versandunternehmen hat mir dehn Buggy "nur in Folie" mitgenommen.
Jetzt hab ich der käuferin das geld zurück überwiesen hab aber heute eine Vorladung wegen Betrug bekommen,wann kann ich jetzt noch tun?
Streitwert 5,50€
23.04.2010 | 23:39

Antwort

von


(94)
Mittelweg 34
20148 Hamburg
Tel: 040-4112557-0
Tel: 0178-5949540
Web: http://www.rae-dpc.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich im Rahmen einer Erstberatung unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes beantworte. Bitte haben Sie zunächst Verständnis dafür, dass durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits die rechtliche Beurteilung anders ausfallen kann. Eine Beratung innerhalb dieses Forums stellt nur eine erste rechtliche Orientierung dar und kann den Gang zu einem Rechtsanwalt vor Ort im Zweifel nicht ersetzen.

Sie sind Beschuldigte in einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft. Als Beschuldigte haben Sie das Recht zu Schweigen oder zu Lügen. Einer Vorladung der Polizei müssen Sie keine Folge leisten. Wenn Sie ohne Kenntnis der Akte eine Aussage machen, wissen Sie nicht, was die Ermittlungsbehörden eigentlich gegen Sie „in der Hand haben“ – dieses wäre taktisch extrem unklug.
Die Anhörung dient dem Zweck, Ihnen rechtliches Gehör zu gewähren. Sie könnten sich allerdings auch noch jederzeit später im Verlaufe des Verfahrens äußern, allerdings ist es nicht ratsam, dieses ohne vorherige Rücksprache mit einem Anwalt zu tun. Dieser würde dann vor einer solchen Besprechung Einsicht in die Ermittlungsakte beantragen und den Inhalt und die weitere Vorgehensweise mit Ihnen besprechen.

Aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhalts und des geringen Schadens (wenn dieser überhaupt entstanden sein sollte) können Sie zwecks Vermeidung der Kosten durch die Einschaltung eines Anwalts auch zunächst abwarten, wie die Staatsanwaltschaft den Fall einschätzt. Hier ist es sicherlich auch möglich, dass das Verfahren durch die Staatsanwaltschaft (nicht Polizei) gleich wieder eingestellt wird. Eine solche Einstellungsverfügung bekämen Sie per Post, genauso wie in dem Fall, dass die Staatsanwaltschaft gegen Sie einen Strafbefehl bei Gericht beantragt oder gegen Sie Anklage erhebt. Letzteres ist nach Ihrer Schilderung aber sehr unwahrscheinlich.
Mein Rat daher: Wenn Sie von der Staatsanwaltschaft etwas anderes als eine Einstellung erhalten (was Monate dauern kann), sollten Sie (spätestens dann) einen Anwalt beauftragen. Solange machen Sie bitte gegenüber Polizei, Staatsanwaltschaft und/oder Gericht keinerlei Angaben.

Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung und basiert auf den Angaben aus Ihrer Frage. Ich hoffe, Ihnen mit der Beantwortung einen ersten Überblick gegeben zu haben und stehe im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion gern für Ergänzungen sowie gegebenenfalls für die weitere Interessenwahrnehmung im Rahmen einer Mandatierung zur Verfügung. Falls Sie mich beauftragen wollen, können Sie sich bitte zunächst per Email über dannheisser@rae-dpc.de kontaktieren. Gern gebe ich Ihnen dann auch die voraussichtlich anfallenden Gebühren auf.

Wenn Sie diese Antwort im Rahmen der Bewertung beurteilen, helfen Sie mit, dieses Portal transparenter und verständlicher zu gestalten.

Mit freundlichen Grüssen



gez. RA Dannheisser




Kai-Uwe Dannheisser
Rechtsanwalt

Dannheisser Poley & Carballo
Rechtsanwälte & Abogado
Mittelweg 161
20148 Hamburg
Tel.: 040/4112557-0
Fax: 040/4112557-17
dannheisser@rae-dpc.de
www.rae-dpc.de


ANTWORT VON

(94)

Mittelweg 34
20148 Hamburg
Tel: 040-4112557-0
Tel: 0178-5949540
Web: http://www.rae-dpc.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Internationales Recht, Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65414 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort war sehr schnell, im großen und ganzen, bis auf paar Fremdwörter, deren Bedeutung man aber schnell im Duden recherchieren konnte, ausführlich, der Sinn der Fragestellung wurde erkannt und wenn man den vereinbarten ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Rückmeldung, angemessene Erklärung, sehr freundlicher Ton, Sachverhalt konnte mit der Agentur für Arbeit daraufhin geklärt werden, herzlichen Dank, sehr empfehlenswerter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top Beratung! Viel Dank! ...
FRAGESTELLER