Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.329
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Polizeiliche Vorladung wegen Betrug


02.12.2007 21:18 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Habe in einem Baumarkt auf dem Wühltisch ein Artikel gesehen der regulär mit einem Preisschild von 36,99 ausgezeichnet war aber mit einem zweiten Preisschild auf 10,- reduziert wurde. Habe es so auch bezahlt. Am Ausgang wurde vom Detektiv festgehalten der mich verfolgt hat und mir unterstellt, das ich auf die Packung einen dritten Aufkleber mit einem Strichcode( Kein Preis und kein Artikelbezeichnung erkennbar)angebracht hätte.Dritte Etikett war wohl von einer Rohummantelung, Wert 0,49ct. Dektiv wollte das ich ein Geständnis unterschreibe und drohte mir mit Videoaufzeichnung
Polizei kam dazu, habe mich aber geweigert zu unterschreiben. Bekam den gekauften Artikel zurück und durfte gehen.
Folge:Vorladung in der Emittlungsache wegen Betrug als Beschuldigter. Passiert mir zum ersten mal wie soll ich mich verhalten? Vorladung folgen und Aussagen?

mfg

02.12.2007 | 21:59

Antwort

von


191 Bewertungen
Pettenkoferstraße 10a
80336 München
Tel: 089/22843355
Web: www.kanzlei-kaempf.net
E-Mail:
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, diese beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung und Ihres Einsatzes wie folgt:

Ich empfehle Ihnen dringend, der Ladung zur polizeilichen Beschuldigtenvernehmung nicht zu folgen. Hierzu sind Sie auch nicht verpflichtet. Denn als Beschuldigter haben Sie ein Schweigerecht und müssen sich insbesondere nicht belasten.
Weiterhin sollten Sie einen Strafverteidiger Ihres Vertrauens beauftragen, um Einsicht in die Ermittlungsakte zu erhalten. Gerne stehe auch ich Ihnen diesbezüglich zur Verfügung.
Unter Umständen kann im Anschluss an die gewährte Akteneinsicht (schriftlich) zur Sache Stellung genommen werden.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick ermöglicht zu haben und stehe für Ergänzungen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie ggf. für die weitere Wahrnehmung Ihrer Interessen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Kämpf
Rechtsanwalt

Fon 089/ 22843355
Fax 089/ 22843356

info@kanzlei-kaempf.net
Rechtsanwalt Kämpf - Strafverteidiger in München


Nachfrage vom Fragesteller 02.12.2007 | 22:40

muss ich bei der Polizei anrufen und bescheid geben das ich von meinem recht auf Aussagewerveigerung gebrauchmache? Was passiert wenn ich keinen Anwalt einschalte und auch sonst nichts in der Sache unternehme?? Fällt diese Sache nicht unter dem § der Geringfügigkeit??

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 03.12.2007 | 12:30

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, diese beantworte ich Ihnen wie folgt:

Eine Verpflichtung, den Termin abzusagen, besteht nicht. Um eventuelle telefonische Rückfragen zu vermeiden, sollten Sie dennoch in einem Schreiben kurz mitteilen, dass Sie den Termin nicht wahrnehmen werden.

Ob das Verfahren wegen Geringfügigkeit eingestellt werden wird, kann diesseits ohne Kenntnis der Ermittlungsakte weder seriös noch abschließend beantwortet werden.
Dies erscheint jedoch angesichts der Schadenshöhe und der Tatsache, dass sie bisher strafrechtlich nicht in Erscheinung getreten sind, durchaus möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Kämpf
Rechtsanwalt

Fon 089/ 22843355
Fax 089/ 22843356

info@kanzlei-kaempf.net
Rechtsanwalt Kämpf - Strafrecht und Internetrecht in München

ANTWORT VON

191 Bewertungen

Pettenkoferstraße 10a
80336 München
Tel: 089/22843355
Web: www.kanzlei-kaempf.net
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Strafrecht, Ordnungswidrigkeiten, Verkehrsstrafrecht, Betäubungsmittelrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER