Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Visum Heirat/Familiennachzug und Deutschkenntnisse

08.01.2020 18:35 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

seit 2 Monaten bin ich verlobt mit einem marokkanischen Staatsbürger. Bereits 2019 war ich für 3x3 Wochen in Marokko damit wir uns überhaupt sehen können (KEINE Internet"liebe"... unsere Familien kennen sich bereits)
Ich bin deutsche Staatsangehörige und lebe und arbeite auch in Deutschland. Mein Freund lebt in Marokko und wir haben im November bei der deutschen Botschaft in Rabat einen Termin per Email (Angabe: Heirat/Familiennachzug) angefragt. Bis zum heutigen Zeitpunkt haben wir keine Antwort erhalten. Soweit ich das verstanden habe geht es bei diesem ersten Termin nur um ein Vorgespräch und noch nicht um die eigentliche Antragstellung zum Visum.
Wir benötigen wohl erst ein Visum, damit wir in Deutschland heiraten können (obwohl wir ja dann auch in D leben möchten).... aber dazu wird ein Termin vom Standesamt notwendig sein, doch ich kann den Termin für die Hochzeit erst ausmachen, wenn ich weiß zu welchem Zeitpunkt das Visum für meinen Freund überhaupt erlaubt wird. Was soll ich denn jetzt machen?
Wir haben uns auch schon überlegt in Marokko zu heiraten, doch mein Freund meinte die Regelungen im Ehevertrag seien nach deutschem Recht besser als nach islamischem Recht.

Mein Freund macht derzeit einen Deutschkurs um das Zertifikat vom Deutschen Goethe-Institut zu erhalten. Zur Prüfung muss er nach Rabat oder Casablanca... Das sind
400-500 km einfach und er hat fürchterliche Prüfungsangst da er eine Lese-Rechtschreibschwäche hat.

Meine Fragen:
1. welcher Weg ist aus Sicht der Behörden besser um schneller ein Visum für meinen Freund zu erhalten? Visum zur Heirat in Deutschland oder Visum zu Ehegattennachzug (Heirat in Marokko)

2. Was können wir tun, wenn er die Prüfung nicht besteht? Ich habe Angst, dass er dann kein Visum erhält auch wenn wir verheiratet sind - wenn er nämlich die erste Prüfung nicht besteht, wird es für ihn immer schwieriger.

3. Ich war bereits schwanger von meinem Freund... wir haben uns aber für eine Abtreibung entschieden, da zu dem Zeitpunkt die Situation arg schwierig war. Wir möchten aber Kinder haben... welcher Ehevertrag ist besser für die Kinder (deutscher oder islamischer)? Wenn der deutsche Ehevertrag besser ist, aber der Weg für das Visum für eine Heirat in Deutschland sehr langwierig ist, welche zusätzlichen Vereinbarungen sind dann in einem islamischen Ehevertrag überhaupt möglich?
Wäre eine erneute Schwangerschaft vor einer Heirat aus Sicht der Behörden hinderlich?

5. wie lange müssen wir derzeit überhaupt auf einen Termin für ein Visum warten?

6. Kann ich nach einer Heirat in Marokko auch von Deutschland aus ein Visum stellen? Oder erfolgt das immer aus dem Heimatland des nachzuziehenden Ehepartners.

7. Warum benötigt das Standesamt für das OLG einen Gehaltsnachweis, wenn ich heiraten möchte?

Wichtig für mich/uns ist, dass wir nicht in Marokko auf Dauer leben wollen und wir so schnell wie möglich in Deutschland zusammenleben möchten!
Ich wünsche mir einen möglichst raschen Weg zur Visumsgenehmigung und würde dafür auch viele Behördengänge auf mich nehmen.

Ich habe ein monatliches Einkommen von ca. 1600 Euro netto, eine Mietwohnung (75 qm) und mit meinem Vater und Schwester zusammen ein Eigenheim/Haus im Allgäu, in dem mein Vater wohnt... vielleicht erleichtern solche Angaben die Entscheidung für ein Visum

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Dankeschön.

08.01.2020 | 20:22

Antwort

von


(252)
Postanschrift: Winterhuder Weg 29
22085 Hamburg
Tel: (040) 22 86 63 28 - 0
Web: http://www.ayazi.legal
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Rechtsfrage.

1. welcher Weg ist aus Sicht der Behörden besser um schneller ein Visum für meinen Freund zu erhalten? Visum zur Heirat in Deutschland oder Visum zu Ehegattennachzug (Heirat in Marokko)

Aus Sicht der Behörden ist es gleichgültig, welchen Weg Sie wählen. Es kommt darauf an, ob Sie in Marokko oder in Deutschland heiraten möchten. Im Fall der Beantragung eines Visums zur Eheschließung in der Bundesrepublik dürfte die Auslandsvertretung einen Nachweis der Anmeldung zur Eheschließung verlangen. Ich würde Ihnen hier empfehlen, einen entsprechenden Termin beim Standesamt zu erbitten. Sollte es zu Verzögerungen beim Visumsverfahren kommen, sollten Sie ggf. beim Standesamt um entsprechende Terminsverlegung bitten.

2. Was können wir tun, wenn er die Prüfung nicht besteht? Ich habe Angst, dass er dann kein Visum erhält auch wenn wir verheiratet sind - wenn er nämlich die erste Prüfung nicht besteht, wird es für ihn immer schwieriger.

Es ist richtig, dass es grundsätzlich erforderlich ist, dass der nachziehende Ehegatte/Verlobte Deutschkenntnisse auf dem Niveau A1 des europäischen Referenzrahmens nachweisen muss. Die Gerichte haben jedoch in der Vergangenheit entschieden, dass ein Nachzug auch möglich ist, wenn der nachziehende Ehegatte trotz ernstlicher Bemühungen es nicht in angemessener Zeit schafft, die Prüfung erfolgreich abzulegen. Ich würde Ihnen insofern empfehlen, dass Ihr Freund über seine Bemühungen zum Erwerb des Sprachnachweises "Buch führt", damit er diese im Nachhinein nachweisen kann. Wenn ihm das Bestehen der Prüfung trotz seiner ernstlichen Bemühungen nicht gelingt, sollten er auf Erteilung des Visums bestehen und die Auslandsvertretung im Hinblick auf den Nachweis der Sprachkenntnisse auf die geltende Rechtsprechung und seine bisherigen Bemühungen aufmerksam machen.

3. Ich war bereits schwanger von meinem Freund... wir haben uns aber für eine Abtreibung entschieden, da zu dem Zeitpunkt die Situation arg schwierig war. Wir möchten aber Kinder haben... welcher Ehevertrag ist besser für die Kinder (deutscher oder islamischer)? Wenn der deutsche Ehevertrag besser ist, aber der Weg für das Visum für eine Heirat in Deutschland sehr langwierig ist, welche zusätzlichen Vereinbarungen sind dann in einem islamischen Ehevertrag überhaupt möglich?
Wäre eine erneute Schwangerschaft vor einer Heirat aus Sicht der Behörden hinderlich?


Eine Schwangerschaft vor Eingehung der Ehe ist für den Nachzug Ihres Freundes nicht von Relevanz.

Der Inhalt des islamischen Ehevertrages richtet sich nach dem nationalen Recht Marokkos. In Deutschland findet eine Anerkennung ausländischer Rechtsinstrumente grundsätzlich insoweit statt, als diese nicht in Widerspruch zur öffentlichen Ordnung stehen (sogenannter ordre public-Vorbehalt). Dies gilt im Kontext von islamischen Ehen insbesondere im Hinblick auf allfällige Benachteiligungen der Ehefrau. Ich habe Ihnen eine Broschüre des Bundesverwaltungsamtes angehängt, der Sie einige Informationen zu islamischen Ehen entnehmen können.

5. wie lange müssen wir derzeit überhaupt auf einen Termin für ein Visum warten?

Nach dem Gesetz soll ein Termin zur Visumsbeantragung in der Regel binnen zwei Wochen nach dessen Beantragung stattfinden. Es ist jedoch leider nicht unüblich, dass die Auslandsvertretungen Antragsteller insbesondere aufgrund von Kapazitätsengpässen auf deutlich spätere Termine vertrösten. Ob dies bei der für den Wohnort Ihres Freundes zuständigen Auslandsvertretung der Fall ist, hängt vor allem von dem dortigen Antragsaufkommen ab. Sollte die Auslandsvertretung partout keinen Termin innerhalb zumutbarer Zeit vergeben, kann es helfen, einen Anwalt damit beauftragen, die Auslandsvertretung zur Terminvergabe zu bewegen. Im Extremfall kann auch gerichtliches Vorgehen geboten sein.

6. Kann ich nach einer Heirat in Marokko auch von Deutschland aus ein Visum stellen? Oder erfolgt das immer aus dem Heimatland des nachzuziehenden Ehepartners.

Nach einer Eheschließung in Marokko müsste Ihr Ehepartner bei der dortigen Auslandsvertretung ein Visum zum Ehegattennachzug beantragen. Mit diesem müsste er nach Deutschland einreisen und sodann hierzulande bei der lokalen Ausländerbehörde eine Aufenthaltserlaubnis beantragen.

7. Warum benötigt das Standesamt für das OLG einen Gehaltsnachweis, wenn ich heiraten möchte?

Es ist zu vermuten, dass das Standesamt den Gehaltsnachweis verlangt, um die Gebührenhöhe für die Ausstellung des Ehefähigkeitszeugnisses seitens des OLG zu errechnen. Mir wäre kein anderer Rechtsgrund geläufig, aufgrund dessen das Standesamt den Gehaltsnachweis einverlangt. Bei Zweifeln sollten Sie das Standesamt ggf. um Mitteilung der Rechtsgrundlage bitten, aufgrund derer es den Gehaltsnachweis einverlangt.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Auskunft behilflich sein. Sollten Sie nochmals Unterstützung in der Angelegenheit benötigen - insbesondere im Rahmen der Visumsbeantragung - so zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren. Meine Kanzlei betätigt sich unter anderem schwerpunktmäßig im Bereich des Ausländerrechts, sodass ich Ihnen bei Bedarf gern nochmals weiterhelfe.

Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -


ANTWORT VON

(252)

Postanschrift: Winterhuder Weg 29
22085 Hamburg
Tel: (040) 22 86 63 28 - 0
Web: http://www.ayazi.legal
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Erbrecht, Ausländerrecht, Recht anderer Staaten Südafrika, Miet und Pachtrecht, Wirtschaftsrecht, Internet und Computerrecht, Reiserecht, Verwaltungsrecht, Datenschutzrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! Verständlich und vor allem sehr schnelle und ausführliche Antwort! 1a+****** ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und hilfreiche Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort des Anwaltes war sehr ausführlich und hat mir sehr weitergeholfen ...
FRAGESTELLER