Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.857
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verwertung meiner Bilder durch Internetplattform 'Picclick'


| 11.11.2016 12:36 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Abmahnfähigkeit eines Link-Aggregators - Wenn nur embedded links, dann nein, bei Bereitstellung vom eigenen Serverwohl nein. Ein komplexes Thema sehr kurz gefasst.


Die Seite Picclip kopiert Fotos und Bilder aus dem Internet und speichert diese auf eigenen Servern.
So auch sehr viele Bilder aus Ebay-Auktionen von mir (bin privater Verkäufer).
Die Seite ist (auch) unter der Domain picclip.de erreichbar.
Das vorgeschriebene Impressum ist nicht zu finden, und meine Urheberrechte sehe ich als verletzt an.
Eine Anfrage bei der Denic ergibt ein amerikanisches Unternehmen als Domaininhaber, einzig der Admin-C ist eine Hamburger Rechtsanwaltskanzlei.

Aufgrund des niedrigen Einsatzes bitte ich um kompakte Beantwortung, die Grundlagen sind mir bekannt.

Fragen:
1) Vorausgesetzt, meine Bilder haben entsprechenden Schöpfungswert: Liegt überhaupt eine Urheberrechtsverletzung vor oder "dürfen die das"? Wenn ja, warum (kurz und knapp)?
2) Kann ich den Admin-C (Rechtsanwaltskanzlei in HH) auf Unterlassung in Anspruch nehmen und ist das empfehlenswert bzw. was wäre die bessere Alternative?
3) Wie kann ich am schnellsten erreichen, dass dieser Bilderklau aufhört und wieviel würde mich das kosten?
4) Wie soll ich (ggf. Schritt für Schritt) weiter vorgehen?

Ich bitte darum, nur zu antworten, wenn Sie auch bereit wären, mich anwaltlich zu vertreten und wenn es sich bei Urheberrecht um Ihr Fachgebiet handelt.
Vielen Dank.
Eingrenzung vom Fragesteller
15.11.2016 | 09:36
15.11.2016 | 11:20

Antwort

von


77 Bewertungen
Mönckebergstraße 17
20095 Hamburg
Tel: 040/309694-34
Web: www.insolvenz.hamburg
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Da Sie angeben, mit den Grundregeln des Urheberrechts vertraut zu sein, beschränke ich meine Antwort tatsächlich ausschließlich auf Ihre Eingrenzung vom 15.11.2016.

1.) Ja dürfen sie, wenn es sich nur um "embedded links" handelt. Hier wohl NICHT, weil die Bilder laut source-code der Seite von eigenen Servern geliefert werden und nur Rücklink auf Ihren Ebay-Inhalt.

2.) Admin-C ist nicht der Seiteninhaber. Grundsätzlich ist er nur für die Domainbezeichnung an sich haftbar. In Ausnahmefällen vielleicht auch für den Inhalt. Sinnvoll ist parallel die Inanspruchnahme von Admin-c und Inhaber.

3.) Schnellster Weg ist die Unterlassungsaufforderung (Abmahnung) an den Inhaber, die Aufforderung an den Admin-C zu unterlassen und dann der einstweilige Rechtsschutz. Die Kosten sind abhängig vom Streitwert der Sache, dürften aber zumindest 1.000 € netto betragen.

4.) Lassen Sie sich von einem Anwalt im konkreten Fall intensiv beraten. Von einer selbst formulierten Abmahnung rate ich dringend ab.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns

Nachfrage vom Fragesteller 15.11.2016 | 13:57

Vielen Dank, die Fragen 1) bis 3) sehe ich als zu meiner vollen Zufriedenheit beantwortet an.
Mir fehlt allerdings die Antwort zu Frage 4).
Hier bitte ich um die Begründung: Warum raten Sie von einer selbst formulierten Abmahnung dringend ab?
Weiterhin bitte ich um eine Einschätzung der Erfolgsaussichten in der genannten Konstellation, die Firma (und wahrscheinlich auch die Server) ist ja in den USA, nur der Admin-C ist in Deutschland.
Konkret: Wie hoch ist die Chance, dass ich meine Kosten wiederbekomme?
Und teilen Sie mir bitte auch mit, ob Sie ggf. Interesse an der Übernahme des Mandats hätten.
Für die Beantwortung der Nachfrage bereits jetzt vielen Dank.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.11.2016 | 14:46

Sehr geehrter Fragesteller,

die Kürze der Anwort von Frage 4 ist der Komplexität geschuldet. Das Recht ist leider an dieser Stelle selbst für belesene Laien ziemlich schwer nachvollziehbar. Es wäre von mir unverantwortlich, Sie ohne den Hinweis auf die Notwendigkeit einer intensiven Rechtsberatung allein zu lassen. Sicher können Sie aus dem Internet eine Abmahnung kopieren und es versuchen. Das wäre die Schrotschußmethode (irgendetwas wird schon treffen), die bei privaten Seiteninhabern mit hinreichendem Wrfolg sehen würde. Hier fängt es mit der internationalen Aufteilung und der Tatsache an, dass Ihr Gegner einen Rechtsanwalt als Admin-C benannt hat. Kann funktionieren, ist aber sehr unwahrscheinlich.

Ihre Chancen auch mit meiner oder der Unterstützung eines anderen Kollegen sind durchwachsen. Vom Recht haben eher bei Ihnen und beim Recht bekommen ungewiss. Ein Rechtsstreit ist wahrscheinlich und dessen Länge und letzliches Ergebnis ungewiss.

Ja, ich bin bereit, Ihr Mandat anzunehmen und mein Bestes zu geben. Ich kann und werde Ihnen nur keine Garantien geben. Das wäre unseriös.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt

Pieperjohanns

Bewertung des Fragestellers 15.11.2016 | 14:55


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Ich bin sehr zufrieden, meine Fragen wurden vollständig und objektiv beantwortet. Vielen Dank!"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 15.11.2016
5/5.0

Ich bin sehr zufrieden, meine Fragen wurden vollständig und objektiv beantwortet. Vielen Dank!


ANTWORT VON

77 Bewertungen

Mönckebergstraße 17
20095 Hamburg
Tel: 040/309694-34
Web: www.insolvenz.hamburg
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Insolvenzrecht, Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Grundstücksrecht, Erbrecht, Kaufrecht