Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermieterpfandrecht trotz Mietschuldenfreiheitsbestätigung

| 15.08.2013 14:25 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Zusammenfassung: Vermieterpfandrecht und seine Grenzen.

Hallo. Mein Mietvertrag läuft bis zum 1.11.13
Mein vermieter will nun vom Vermieterpfandrecht gebrauch machen obwohl er mir bereits im August eine Mietschuldenfreiheit bestätigt hat. Darf er das?
Die Gegenstände die er einbehalten will sind auch nicht mein Eigentum. Kann er die sachen dann überhaupt einbehalten?

Sehr geehrte Ratsuchende,


der Vermieter hat für seine Forderungen aus dem Mietverhältnis ein Pfandrecht an den eingebrachten Sachen DES Mieters. Es erstreckt sich nicht auf die Sachen, die der Pfändung nicht unterliegen.


Für künftige Entschädigungsforderungen und für die Miete für eine spätere Zeit als das laufende und das folgende Mietjahr kann das Pfandrecht nicht geltend gemacht werden.


Auf Sachen, die also im Eigentum Dritter stehen, kann sich das Pfandrecht nicht erstrecken.

Wenn es keine Forderungen gibt und er Ihnen dieses sogar schriftlich bescheinigt hat, kann das Pfandrecht auch nicht erstehen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php
http://ra-bohle.blog.de/


Nachfrage vom Fragesteller 15.08.2013 | 15:23

"Wenn es keine Forderungen gibt und er Ihnen dieses sogar schriftlich bescheinigt hat, kann das Pfandrecht auch nicht erstehen."

Gilt das auch wenn der Mietvertrag noch läuft? (bis November)
Da ich eine neue Wohnung schon habe hat er Angst den Rest der Miete nicht zu bekommen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.08.2013 | 15:36

Sehr geehrte Ratsuchende,



grundsätzlich gilt das auch bei noch laufenden Mietverträgen.

Wenn Sie allerdings nun (NACH der Bescheinigung) Mietforderungen auflaufen lassen, ab jetzt also nicht mehr zahlen, dann kann er hinsichtlich der dann entstandenden Forderungen sein Vermieterpfandrecht geltend machen, sofern es IHRE Sachen betrifft, die auch pfändbar wären. Auf Sachen Dritter erstreckt sich das Pfandrecht nicht.




Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php
http://ra-bohle.blog.de/

Bewertung des Fragestellers 15.08.2013 | 15:51

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle und gute Beantwortung meiner Frage. Jetzt weiß ich wie ich mich verhalten kann. Alles super"
Stellungnahme vom Anwalt:
Vielen Dank für die nette Bewertung - lassen Sie sich vom vermieter nicht einschüchern....MfG RA Thomas Bohle
FRAGESTELLER 15.08.2013 5/5,0