Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkauf meiner GmbH

30.06.2008 16:54 |
Preis: ***,00 € |

Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Wettbewerbsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Elmar Dolscius


Meine Frau und ich würden gerne unsere seit 11 Jahren bestehende GmbH (Grosshandel) an einen Interessenten verkaufen.
Der Umsatz beträgt etwa 5 Mio Euro, der Gewinn nach Steuern
ca. € 130.000 . Die Jahresgehälter betragen € 110.000 und € 80.000 . Es gibt bis auf übliche Büroeinrichtungen, einem
ein Jahr altem,gekauften Firmenfahrzeug (andere Firmenfahrzeuge sind geleast) keinen substanziellen Werte. Jedoch enge Kundenbeziehungen, die den Jahresumsatz in den letzten 5 Jahren
sehr kontinuerlich erbrachten und auch weiterhin erzielt werden.
Der Käufer ist aus der Branche und kennt diese Informationen.
Dazu folgende Fragen: was ist der Wert eines solchen Unternehmens? Was bleibt netto für uns persönlich nach Abzug der Steuern übrig (höchster Steuersatz). Was geschieht mit Gewinnen, sprich einem positiven Kontostand...., wenn der Verkauf getätigt ist? Wie lange im Voraus sollte man soi einen
Verkauf in die Wege leiten. Geplant wäre der 01.07.2009, da unser Geschäftsjahr am 30.06.09 endet (also noch ein Jahr).
Gibt es noch besondere Ratschläge, die zu beachten wären.

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Frage summarisch auf der Basis der mitgeteilten Informationen. Ich weise darauf hin, dass die Frage nur auf dieser Basis beantwortet werden kann. Weitere, nicht mitgeteilte Informationen, können eventuell zu einer anderen Antwort führen.

Die Frage der Wertermittlung kann einerseits nicht allgemein und andererseits nicht durch einen Anwalt erbracht werden. Hierzu müssten Sie einen Wirtschaftsprüfer hinzuziehen, der den genauen Wert (für Sie entscheidend den Verkaufswert) anhand der wirtschaftlichen Lage der Gesellschaft ermittelt. Allerdings ist auch nach dieser Wertermittlung entscheidend, was Sie mit dem Verkäufer aushandeln, bzw. welchen Betrag dieser bereit ist, für das Unternehmen zu bezahlen. Und diesen Betrag kann Ihnen kein Anwalt und auch kein Wirtschaftsprüfer mitteilen. Hier kommt es einzig und allein auf Ihr Verhandlungsgeschick an.

Denkbar wäre es, mit dem potentiellen Käufer über eine Wertermittlung durch einen Wirtschaftsprüfer zu sprechen und sich evtl. die Kosten zu teilen. Anhand des ermittelten Wertes kann dann ein Verkaufswert ausgehandelt werden.

Als Anhaltspunkt kann ich Ihnen mitteilen, dass sich der Unternehmenswert der GmbH unter anderem nach der Positionierung am Markt evtl. vorhandenem Fremdkapital, Kundenbindung, Substanzwerten, stille Reservern, positivem Guthaben etc. richtet. Der ermittelte Wert (sprich der Gewinn vor Steuern) wird dann mit einem Multiplikator multipliziert, der sich nach der Branche und auch einigen der zuvor genannten Faktoren richtet. Anschließend hätten Sie den Unternehmenswert und damit auch den Wert, den ein potentieller Käufer zu zahlen hätte.

Nach einer aktuellen Aussgabe der Zeitschrift Finance würde der für Sie anwendbare Mutliplikator (für Handel) bei 5.7 bis 9.0 liegen. Mit diesem Multiplikator müssten Sie den ermittelten EBIT-Wert (dies ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl, EBIT - earnings before interest and taxes. Das bedeutet übersetzt "Gewinn vor Zinsen und Steuern) multiplizieren, um den für Sie relevanten Wert zu erhalten.

Ihre zweite Frage ist sabhängig von der Wertermittlung des Unternehmens. Dementsprechend kann die Frage erst nach Ermittlung des Verkaufswertes ermittelt werden.

Der positive Kontostand ist im EBIT, wie oben bereits ausgeführt, enthalten. Er wird daher in die Verkaufssumme einfließen.

Da Sie einige Imformationen einholen müssen und auch die Bewertung Ihres Unternehmens einige Zeit in Anspruch nehmen dürfte, sollten Sie frühzeitig, sprich jetzt, mit den Vorbereitungen beginnen. In jedem fall sollten Sie sich des Beistands eines Anwalts bedienen. Dieser kann Ihnen die notwendigen Verträge aufsetzen und Sie bei der Durchführung des Verkaufs unterstützen. Auch sollten Sie sich einen Notar suchen, dem Sie vertrauen. Hierzu kann Ihnen der Anwalt auch Vorschläge unterbreiten. Und Sie sollten sich frühzeitig mit Ihrem Steuerberater zusammensetzen, um seuerrechtliche Nachteile zu vermeiden.

Grundsätzlich verfügen Sie mit Ihrer GmbH über einen beachtlichen Wert, den Sie veräußern möchten. Daher ist dringend anzuraten, einen Anwalt mit der Durchführung zu betreuen, um alle Fehlerquellen zu vermeiden. Der Anwalt kann Ihnen auch die jeweils notwendigen Fachleute aus anderen Fachgebieten vermitteln.
Des Weiteren sollten Sie sich eine umfassende Beratung einholen bzgl. der Gewährleistung. Der BGH lässt bei einem Verkauf eines gesamten Unternehmens nur eingeschränkte Gewährleistungsrechte zu. Diese sollten Sie jedoch genau kennen. Auch sollten Sie sich informieren über die Zusicherungen, die Sie dem Käufer gegenüber abgeben, da hiervon die Anfechtungsrechte abhängen, die dem Käufer zustehen können.

Gerne können Sie sich bezüglich aller Fragen auch an unsere Kanzlei wenden. Gleiches gilt für die Vermittlung von Notaren, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort eine erste rechtliche Orientierung geben und wünsche Ihnen viel Erfolg in der Angelegenheit.

Mit freundlichen Grüßen

Elmar Dolscius
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 73724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr kompetent, immer wieder. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Alles Top! Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine überraschend schnelle und trotzdem sehr ausführliche und hilfreiche Antwort! Vielen Dank ...
FRAGESTELLER