Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verdacht auf Leistungsbetrugs

4. August 2022 11:12 |
Preis: 40,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,

Ich hatte einige Zeit Wohngeld bezogen. 01.10.2021 hat meine Frau eine neue Arbeit aufgenommen. Nach Datenabgleich kam es heraus. Ich selber habe es auch verpennt um ehrlich zu sein. Ich habe dann die Lohnabrechnungen von meiner Frau zugeschickt. Dann kam ein Brief wo drin stand wieviel wir zuviel bekommen haben. Ich habe eine Ratenzahlung angefragt. Jetzt kam ein Brief mit einer Vorladung wegen eines Ermittlungsverfahrens gem. 263 StGB.

Was kommt auf mich zu? Brauche ich einen Anwalt? Kann es auf eine Ordnungswidrigkeit hinausgehen? Soll ich mich selber anzeigen?

4. August 2022 | 11:44

Antwort

von


(2615)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

leider ist sie Nichtangabe der Arbeitsaufnahme Ihrer Frau nicht zu entschuldigen.

Die Sache wird auch dadurch nicht einfacher, dass die Arbeitsaufnahme durch einen Datenabgleich festgestellt wurde. Dann wird zunächst grundsätzlich von einem vorsätzliche Handeln ausgegangen. Anders wäre es zu beurteilen, wenn Sie die Mitteilung zunächst "verpenntE hätten, dann aber , wenn auch später, die Arbeitsaufnahme noch vor Datenabgleich mitgeteilt hätten.

Sie sollten einen Anwalt beauftragen, der zunächst die Akte einsieht um auch den Überblick zum zeitlichen Ablauf zu haben.

Ob aber noch eine Reduzierung auf eine Ordnungswidrigkeit erzielt werden kann, wage ich zu bezweifeln, aber Sie sollten es nicht unversucht lassen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


ANTWORT VON

(2615)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98671 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde knapp und vollständig beantwortet. Zusätzlich bekam ich einen Rat zum weiteren Vorgehen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute, schnelle und brauchbare Bearbeitung der Sachlage. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
So schnell bekommt man sonst glaub ich von keinem Anwalt eine Antwort. Toller Service und super Auskunft. Danke für Ihre Hilfe! ...
FRAGESTELLER