Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verantwortlichkeit für psychisch kranke Geschwister

| 02.09.2018 18:09 |
Preis: 48,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung - möglichst alles rechtzeitig regeln!

Meine Schwester ist während ihrer Ausbildung vor ca. 3 Jahren an einer Psychose erkrankt. Der Krankheitsverlauf ist zwar positiv (insofern ich das als Nicht-Psychologe/-in beurteilen kann), aber im Moment weiß noch keiner ob sie überhaupt in ihrem Leben jemals arbeiten und für sich selber sorgen kann.
Sie befindet sich in ambulanter Behandlung. Offizielle Gutachten liegen nicht vor. Im Moment lebt sie bei unseren Eltern, ihre Versorgung für den Moment ist also gesichert.

Ich beschäftige mich nun damit was in Zukunft da auf mich zukommen wird. Also nach dem Tod unserer Eltern oder wenn sie sich nicht mehr mehr um meine Schwester kümmern können.

-Wer ist für meine Schwester konkret verantwortlich, wenn sie sich nicht selbst versorgen kann?

-Besteht die Möglichkeit, sie BU-verrenten zu lassen (wobei Sie noch nie in die Rentenkasse eingezahlt hat)?

-Wie wird festgestellt, ob sie für sich sorgen kann bzw. wer trifft diese Entscheidung? Passiert das auf Antrag oder muss sie sich erst selbst oder andere in Gefahr bringen?

-Würde es in diesem Fall Sinn machen mich zum Vormund bestimmen zu lassen? Bzw. was kann ich jetzt im Moment tun, um später möglichst viele Karten in der Hand zu behalten und so wenig Kontrolle an äußere Betreuer abzugeben (Ich weiß nicht ob die immer in Ihrem Sinne handeln)?

-Wie wird ihr Unterhalt bestritten, wenn ich Sie nicht versorgen kann? Über eigene Ersparnisse verfügt sie nicht.

Ich weiß, dass ich das am besten in Zusammenarbeit mit meinen Eltern lösen könnte. Das Problem ist aber, dass die beiden sich vor der Umsetzung drücken. Ich vermute die beiden haben Angst dass sie meiner Schwester Wege verbauen, wenn sie sie unjuristisch ausgedrückt „für verrückt erklären" lassen würden (soweit ich weiß ist das notwendig um für jemanden die Vormundschaft zu übernehmen, korrigieren Sie mich bitte wenn ich falsch liege).
Die beiden hoffen, dass es sich noch zum positiven wendet. Ich befürchte jedoch, dass die beiden das so lange aufschieben bis es zu spät ist. Für diesen Moment will ich gerne handlungsfähig sein.


Einsatz editiert am 02.09.2018 19:45:30
Eingrenzung vom Fragesteller
02.09.2018 | 19:37
02.09.2018 | 21:44

Antwort

von


(381)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Es ist total richtig, dass Sie sich vorab Gedanken machen, denn das machen leider die Wenigsten und regeln erst alles, wenn es zu spät ist!

Wer ist für meine Schwester konkret verantwortlich, wenn sie sich nicht selbst versorgen kann?
Leider nicht die Verwandten automatisch, sondern es wird vom Gericht ein Betreuer bestellt, der entweder fähig oder nicht fähig sein kann, aber auf dessen Bestellung Sie keinen Einfluss haben.

Daher sollten Sie eine Vorsorgevollmacht/Betreuungsverfügung und Patientenverfügung kurzfristig unterschreiben lassen, es sollte eben konkret für den Betreuungsfall festgelegt werden, wer die Betreuung übernehmen soll.

-Besteht die Möglichkeit, sie BU-verrenten zu lassen (wobei Sie noch nie in die Rentenkasse eingezahlt hat)?
Da viele Voraussetzungen erfüllt sein müssen, rate ich Ihnen, hier zu einem Rentenberater zu gehen oder sich an die Deutsche Rentenversicherung zu wenden. Hier muss der Einzelfall konkret geprüft werden. Da würde ich von Ferne leider nur pauschal mich äußern können, was Ihnen aber nicht weiterhilft.


-Wie wird festgestellt, ob sie für sich sorgen kann bzw. wer trifft diese Entscheidung? Passiert das auf Antrag oder muss sie sich erst selbst oder andere in Gefahr bringen?
Die Entscheidung trifft das Amtsgericht auf Anregung vom Krankenhaus, jeder natürlichen Person, Ärzten, der Familie. Dann wird ein Gutachten eingeholt, ob tatsächlich eine Betreuung eingerichtet wird oder eben nicht.



-Würde es in diesem Fall Sinn machen mich zum Vormund bestimmen zu lassen? Bzw. was kann ich jetzt im Moment tun, um später möglichst viele Karten in der Hand zu behalten und so wenig Kontrolle an äußere Betreuer abzugeben (Ich weiß nicht ob die immer in Ihrem Sinne handeln)?

S.o. Betreuungsverfügung - über einen Anwalt oder Notar. Es können übrigens die Aufgabengebiete auch verteilt werden (z.B. Behördenangelegenheiten für einen Berufsbetreuer, den Rest behalten Sie).


-Wie wird ihr Unterhalt bestritten, wenn ich Sie nicht versorgen kann? Über eigene Ersparnisse verfügt sie nicht.
Antrag beim Sozialamt durch den Betreuer - Betreuer wird übrigens dann vom Staat bezahlt.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie befinden sich in einer emotional anstrengenden Scheidung oder Trennungsphase, die es einem schwer macht, Luft zu holen?

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 03.09.2018 | 12:05

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank, ich tappe schon weniger im Dunkeln. Ich weiß jetzt was ich zu tun habe."
Stellungnahme vom Anwalt:
Das freut mich sehr! Liebe Grüße und falls später Hilfe benötigt wird, gerne melden!
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 03.09.2018
5/5,0

Vielen Dank, ich tappe schon weniger im Dunkeln. Ich weiß jetzt was ich zu tun habe.


ANTWORT VON

(381)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht