Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Übersetzung einer Übersetzung - Urheberrecht

08.03.2015 11:25 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


Zusammenfassung: Übersetzungen genießen Urheberrechtsschutz "unbeschadet" des Urheberrechts am Original.

Hallo, ich möchte einen buddhistischen Text aus Pali nach deutsch übertragen. Dieser Text ist nicht geschützt, es ist mir allerdings nicht möglich, diesen Text direkt zu übersetzen, sondern ich möchte eine (geschützte) englische Übersetzung ins Deutsche übersetzen.

Ist eine Veröffentlichung zulässig oder benötige ich die Zustimmung der Übersetzer?
09.03.2015 | 11:04

Antwort

von


(132)
Winsstraße 66
10405 berlin
Tel: 03040393365
Web: http://www.jahn-law.com
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt.
Es gilt deutsches Urheberrecht, wenn derjenige, der sich auf den Schutz des Werkes beruft, diesen Schutz für Deutschland in Anspruch nimmt (Art. 8 Rom II-Verordnung).

Ich unterstelle, ihren Sachverhaltsangaben zufolge, dass die Originalausgabe des Textes in Pali keinen Urheberrechtsschutz genießt, z.B. weil der Urheber nicht bekannt ist (§ 66 UrhG) oder die 70 Jahres-Frist abgelaufen ist (§ 64 UrhG).

Übersetzungen sind selbstständig schutzfähige Werke gem. § 3 UrhG. Diese Vorschrift lautet: „Übersetzungen und andere Bearbeitungen eines Werkes, die persönliche geistige Schöpfungen des Bearbeiters sind, werden unbeschadet des Urheberrechts am bearbeiteten Werk wie elbständige Werke geschützt…"
Weil das Gesetz hier ausdrücklich sagt, dass das "unbschadet des Urheberrechts am bearbeiteten Werk gilt", genießt die Übersetzung ins Englische, die Sie als Vorlage benutzen wollen auch dann, vollen Urheberrechtsschutz, wenn das Originalwerk in Pali das nicht tut, so dass Sie die Zustimmung der Übersetzer ins Englische brauchen werden.

Erfahrungemäß stellen sich aber weder Autoren noch Übersetzer noch Verlage oder Agenten hier allzu quer, je exotischer die Ursprungsquelle ist, sofern es sich nicht gerade um Bestseller handelt.

Ich denke, das beantwortet schon Ihre Frage und ich verbleibe.

Mit freundlichen Grüßen
Ra. Jahn


Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
ANTWORT VON

(132)

Winsstraße 66
10405 berlin
Tel: 03040393365
Web: http://www.jahn-law.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Steuerrecht, Internationales Recht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER