Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Transportkosten im Garantiefall

| 20.03.2012 13:27 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Guten Tag,

ich war mit meinem PKW auf einer Urlaubsreise. 250km von meinem Wohnort entfernt hatte ich auf der Autobahn einen Motorschaden. Der PKW wurde in die nächst liegende Werkstatt abgeschleppt. Da der Motor nicht mehr zu reparieren war wurde mir ein anderer (gebrauchter) Motor eingebaut und eine 6-monatige Garantie zugesichert. Nach 2 Monaten ist auch dieser Motor defekt. Die Werkstatt sicherte mir eine erneute Reparatur (erneuter Austausch des Motor)zu. Allerdings hätte ich die Überführung zur Werkstatt und somit auch die entstehenden Kosten selber zu tragen! Es handelt sich hier um einen Betrag von 500€!
Nun meine Frage an Sie. Bin ich wirklich verpflichtet diese Kosten der Überführung zu tragen? Es handelt sich doch um einen Garantiefall und man kann mir doch nicht zum Vorwurf machen das ich mich mit meinem Auto nicht gerade im "Einzugsbereich" dieser Werkstatt befinde. Dazu ist ja nun auch mal ein Auto da. Sonst hätte ich es ja gleich die ganze Zeit der Garantie auf dem Firmenparkplatz lassen können!
Ich möchte eigendlich nur wissen ob "ja" oder "nein".
Vielen Dank

Sehr geehrter Ratsuchender,


Sie sind nicht verpflichtet, die Kosten der Überführung zu tragen.

Die Kostentragungspflicht der Werkstatt ergibt sich aus § 439 II BGB.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php

Nachfrage vom Fragesteller 20.03.2012 | 17:09

Und das würde auch zutreffen wenn die Überführungskosten fast teuerer sind als der momentane Zeitwert des PKW?
Muß aber dazu sagen, dass die Werkstatt einer Schadensbehebung in meinem Wohnort nicht zugestimmt hat da "Garantiefall".

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.03.2012 | 17:38

Sehr geehrter Ratsuchender,


wenn Sie ihm sogar die Wahlmöglichkeit einer Reparatur am Standort des Wagens gegeben haben, ist der Wert des Fahrzeuges irrelevant.

Die Kosten hätte die Werkstatt dann auf jeden Fall zu tragen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php

Bewertung des Fragestellers 20.03.2012 | 14:44

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Eine klare Auskunft die ihr Geld wert war! Super schnelle Beantwortung meiner Frage! Vielen Dank!"
Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen