Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.182
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sozialrecht und Auszug aus Elternhaus


18.12.2010 16:07 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.



Ein Auszug aus den Elternhaus wird doch vom JobCenter erst ab dem 25 Lebens Jahr finanziert, seid wann gibt es eigentlich diese Regelungen und wieso wurden die so beschlossen?


Gibt es eigentlich in dieser Sache auch eine Außnahme Regelung?

Gibt es eigentlich die Möglichkeit eine eigene Wohnung vor den 25 Lebens Jahr zu erhalten und welche vorraussetzungen muss man vorlegen?


Wenn mir eine eigene Wohnung vor den 25 Lebens Jahr finanziert wird, wie teuer und wie groß, dürfte die Wohnung für mich sein?

Wenn mir eine eigene Wohnung vor den 25 Lebens Jahr finanziert wird, was habe ich dann eigentlich für Ansprüche?


Falls ich Arbeitslosengeld beantrage, wie lange dauert so eine beantragung?

Und wieviel würde mir ausgezahlt werden und hätte ich noch dass Recht auf Kindergeld oder einen Erstausstatungschein?


Falls ich Arbeitslosengeld oder Kindergeld für mich abgelehnt wird, was muss ich dann machen, dass mir sowas doch gezahlt wird?


Wenn dass JobCenter die finanzierung einer eigenen Wohnung ablehnt, gibt es doch noch die Grundversicherung, ab wann wird dort eine eigene Wohnung finanziert, und ab wann habe ich Anspruch auf Grundversicherung?


Finanziert eigentlich dass Sozialamt, keine Wohnung mehr und falls doch, ab wann wird mir dort eine eigene Wohnung gezahlt?

Was für Ansprüche hätte ich beim Sozialamt, und welche vorraussetzungen muss man vorlegen?


Ab wann zahlt eigentlich dass Wohnungsamt eine eigene Wohnung und welche vorraussetzungen, muss man dort vorlegen?
Sehr geehrter Fragesteller:

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich möchte anhand des geschilderten Sachverhaltes im Rahmen einer Erstberatung wie folgt beantworten:

Ein Auszug aus den Elternhaus wird doch vom JobCenter erst ab dem 25 Lebens Jahr finanziert, seid wann gibt es eigentlich diese Regelungen und wieso wurden die so beschlossen?

Seit 17.02.2006 (vgl. § 68 Abs. 2 SGB II)

Gibt es eigentlich in dieser Sache auch eine Außnahme Regelung?

Ja:
Wenn
a) der U-25 aus schwerwiegenden sozialen Gründen nicht auf die Wohnung der Eltern verwiesen werden kann (§ 22 Abs. 2a S. 2 Nr. 1 SGB II) -Beispeiele Suchterkrankungen der Eltern, Missbrauch, etc.);
b) der Bezug der Unterkunft zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt erforderlich ist (§ 22 Abs. 2a S. 2 Nr. 2 SGB II) oder
c) ein sonstiger, ähnlich schwerwiegender Grund vorliegt (§ 22 Abs. 2a S. 2 Nr. 3 SGB II).

Gibt es eigentlich die Möglichkeit eine eigene Wohnung vor den 25 Lebens Jahr zu erhalten und welche vorraussetzungen muss man vorlegen?

Nur beim Vorliegen o.g. Ausnahmefällen. Eine andere Möglichkeit ist gegeben, wenn die Eltern diese nicht mehr bei ihnen haben möchten ("Rauswurf")

Auch U-25, die keine Leistungen beziehen, sind davon betroffen, wenn durch den Umzug die Voraussetzungen für die Beziehung von Leistungen herbeigeführt werden.


Wenn mir eine eigene Wohnung vor den 25 Lebens Jahr finanziert wird, wie teuer und wie groß, dürfte die Wohnung für mich sein?

Das hängt von der jeweiligen Gemeinde. In Hannover gilt im Allegemeinen bis zu 50 Qm und 385 € warm.

Wenn mir eine eigene Wohnung vor den 25 Lebens Jahr finanziert wird, was habe ich dann eigentlich für Ansprüche?

Bitte bedenken Sie, dass Sie generell Anspruch auf Arbeitslosengeld II haben müssen:
Wenn Sie mindestens 15 und noch nicht 65 Jahre alt, erwerbsfähig und hilfebedürftig sind.

Falls ich Arbeitslosengeld beantrage, wie lange dauert so eine beantragung?

Lässt sich nicht voraussagen, mindestens jedoch 3-4 Wochen. Sie können jedoch eine Vorauszahlung beantragen, wenn die Bearbeitung lange dauert.

Und wieviel würde mir ausgezahlt werden und hätte ich noch dass Recht auf Kindergeld oder einen Erstausstatungschein?

Sie hätten dann Anspruch als Alleinstehende (wenn der Umzug genehmigt wurde) auf 359 € + angemessene Kosten der Unterkunft. Wenn Sie sich ohne Zustimmung ausziehen, bekommen Sie 287 € und keine Kosten der Unterkunft.
Kindergeld wird auf diese Leistung voll angerechnet. Erstausstattung der Wohnung können bei einem genehmigten Auszug beantragen (§ 23 SGB II).

Falls ich Arbeitslosengeld oder Kindergeld für mich abgelehnt wird, was muss ich dann machen, dass mir sowas doch gezahlt wird?

Sie sollten dann gegen den ablehnenden Bescheid vorgehen (Widerspruch + ggf. Klage vor dem Sozialgericht).

Wenn dass JobCenter die finanzierung einer eigenen Wohnung ablehnt, gibt es doch noch die Grundversicherung, ab wann wird dort eine eigene Wohnung finanziert, und ab wann habe ich Anspruch auf Grundversicherung?

Grundsicherung erhalten nur Rentner. Arbeitslosengeld II ist auch Grundsicherung, da haben jedoch die Problematik mit dem Umzug.

Finanziert eigentlich dass Sozialamt, keine Wohnung mehr und falls doch, ab wann wird mir dort eine eigene Wohnung gezahlt?

Eine "finanzierung" der Wohnung gibt es nicht, wenn Sie Anspruch auf Arbeitslosengeld II hätten (siehe Voraussetzungen oben).

Was für Ansprüche hätte ich beim Sozialamt, und welche vorraussetzungen muss man vorlegen?

Grundsätzlich keine, nur wenn Sie bsp. arbeitsunfähig wären. Hierzu haben Sie keine Angeben gemacht.

Ab wann zahlt eigentlich dass Wohnungsamt eine eigene Wohnung und welche vorraussetzungen, muss man dort vorlegen?

Es existiert kein Wohnungsamt.

Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.
Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59645 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Bisher TOP Antwort. Sehr schnell mit Kündigungstext usw. geliefert! Besser geht nicht! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bedanke mich für die ausführliche und kompetente Antwort. Es hat mir sehr weitergeholfen. Sollte es notwendig werden, wenden wir uns gerne direkt an Herrn Schröter. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Eichhorn hat schnell und unkompliziert geholfen. ...
FRAGESTELLER