Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Selbstständig nebenberuflich Arbeiten , trotz Krankschreibung

| 22. November 2019 11:40 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo, ich habe eine Frage.
Mein Mann ist seit mehreren Monaten schon krank geschrieben, er ist als Postdienstleister angestellt und kann den Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben.
Er ist aber schon viele Jahre nebenberuflich selbstständig aber nicht in der Branche wo er angestellt ist!
Darf er trotz der Krankschreibung paar Stunden in der Selbstständigkeit arbeiten?




22. November 2019 | 13:05

Antwort

von


(718)
Tessiner Str. 63
18055 Rostock
Tel: 0162-1353761
Tel: 0381-2024687
Web: http://doreen-prochnow.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich lässt sich dies nicht so pauschal beantworten, denn maßgeblich ist der Grund für die Krankschreibung und die Art des Nebengewerbes.

Eine Krankschreibung ( = Arbeitsunfähigkeitsattest) dient neben der Bescheinigung an den Arbeitgeber nämlich vor allem der Genesung. Das heißt Ihr Mann muss unter einer Krankschreibung alles unterlassen, was seine Genesung gefährdet oder verzögert, alles andere wäre vertragswidrig und kann zu Abmahnung und Kündigung führen. Die weit verbreitete Ansicht dass man bei Arbeitsunfähigkeit generell keinen Nebenberuf ausüben darf oder nur das Bett hüten muss und sich draußen nicht blicken lassen sollte ist also falsch. Es geht lediglich darum die Genesung nicht zu gefährden.

Hat ihr Mann also eine spezielle Diagnose, die z.B. nur dass er nicht laufen kann, so steht einer Genesung soweit die Nebentätigkeit die Beine nicht belastet nichts im Weg. Hat er allerdings eine Allgemeinere Diagnose, wie z.B. Burnout, Kopfschmerzen, also etwas dass die Arbeitsunfähigkeit sehr allgemein betrifft, darf er auch im Nebenberuf nicht arbeiten. Tut er dies doch kann Abmahnung und Kündigung die Folge durch den Arbeitgeber die Folge sein.

Im Falle von Unsicherheiten sollte der Arzt konsultiert werden, und mit Ihm besprochen und am besten auch schriftlich bestätigt werden, ob die Tätigkeit im Nebenberuf die Genesung negativ beeinflusst.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Doreen Prochnow
(Rechtsanwältin)


Rechtsanwältin Doreen Prochnow

Bewertung des Fragestellers 26. November 2019 | 17:14

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Ganz lieben Dank für die tolle Erklärung!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Doreen Prochnow »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 26. November 2019
5/5,0

Ganz lieben Dank für die tolle Erklärung!


ANTWORT VON

(718)

Tessiner Str. 63
18055 Rostock
Tel: 0162-1353761
Tel: 0381-2024687
Web: http://doreen-prochnow.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Miet- und Pachtrecht, Vertragsrecht