Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schufa Eintrag trotz Zahlungen.

23.09.2009 23:10 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von


Guten Abend,
ich habe ein grosses Problem, hier ist erstmal das Schreiben was wir an da Inkassobüro geschickt haben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich, ..............., habe noch offene Forderungen in Höhe von 460,86€ in Ihrem Hause. Die letzten Raten habe ich fälschlicher Weise direkt an Neckermann gezahlt ohne eine Vereinbarung mit Ihnen zu treffen. Gezahlt wurden die Raten am 21.09.09, im August und im Juli.
Ich habe mich vor ca.1 Jahr selbständig gemacht und habe dadurch den Überblick über sämtliche Papiere verloren. Um dieses Chaos zu beseitigen, habe ich nun einen Unternehmensberater der Friseurinnung an meiner Seite. Der Kredit für den Aufbau meines Ladens wurde leider zu niedrig angesetzt, da der damals zuständige Steuerberater kein Polster in den Kredit einkalkuliert hatte. Der Salon läuft gut, aber leider sind kleinere Beträge aus der Anfangszeit offen geblieben. Mein Unternehmensberater und mein zuständiger Bänker haben einen weiteren Kredit beantragt, um die offenen Posten zu bedienen. Dem Kredit steht nichts im Wege, wobei der jetzige Schufaeintrag sich als Problem erweist. Der Bänker hat bei dem heutigen Telefonat erklärt, dass der Kredit nicht gegeben wird, wenn der Schufaeintrag nicht gelöscht wird. Wird er gelöscht und ist somit nicht mehr sichtbar, wird der Kreditantrag bewilligt.
Unter der Voraussetzung, dass der Eintrag gelöscht wird, hat mein Lebenspartner sich bereit erklärt, den gesamten offenen Betrag von 460,86€ zu zahlen, da er die Sicherheit hat, dass dann der Kredit bewilligt wird und er sein Geld sofort von mir zurück erhält.
Meine Bitte liegt darin, dass der Eintrag bei sofortiger Zahlung des gesamten offenen Betrages gelöscht wird und nicht nur als erledigt noch sichtbar ist. Meine Existenz, die meines 7 jährigen Sohnes und meiner Angestellten sind von dieser Entscheidung abhängig.
Ich hoffe, dass meiner Bitte statt gegeben wird und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Also ich habe letzten Monat vom Inkassobüro Post bekommen und habe da nicht weiter drauf reagiert(mein Fehler) sonder Zahlungen an Neckermann geleistet!!!Mir ist die ganze Sache über den Kopf gewachsen.
Jetzt meine Frage:
Ich habe keine Schriftliche Ratenvereinbarung geschlossen und trotzdem überwiesen.Ist dann eine Ratenzahlung anerkannt???

Dürfen die trotz Zahlungseingang einen Schufaeintrag machen???

Können die, wenn sie wollen das wieder löschen???Mein Betrieb hängt davon ab...

Ich weiß das die fehler bei mir lagen,aber ich hoffe ich habe eine Chance...

Danke für ihre Mühe...
Mit freundlichen Grüssen

24.09.2009 | 01:49

Antwort

von


(1412)
Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Die angeschlossenen Mitglieder der Schufa verpflichten sich entsprechende Meldung zu machen, soweit ein nicht vertraggemäßes Verhalten eines Verbrauchers auftritt und die Forderung unbestritten ist, bzw. keine gerichtliche Auseinandersetzung geführt wird.

So wird auf der Schufa-Internetseite ausgeführt:
„Im Falle von Zahlungsausfällen können Vertragspartner die SCHUFA grundsätzlich nur über offene, ausreichend gemahnte und unbestrittene Forderungen informieren. Diese Informationen bleiben nach Erledigung der Forderung in der Regel noch drei Jahre zum Jahresende im Datenbestand der SCHUFA zu der Person gespeichert.“

Insoweit müsste die bestehende Forderung, soweit sie unbestritten ist erst bezahlt sein, bevor die dreijährige Frist beginnt zu laufen, nach der der Negativeintrag gelöscht wird.

Soweit Sie die Schufa oder das Inkassobüro entsprechend anschreiben, dass ein Begleichen der Forderung in Abhängigkeit der Löschung des Schufaeintrages erfolgen wird, werden Sie in der Regel darauf verwiesen, dass eine entsprechende Eintragung in der Schufa seitens des Mitgleidsunternehmens verpflichtend ist und eine Rückzahlung hieran nichts ändert.Insoweit wird auch Ihr Hinweis auf die bedrohte Existenz von Ihnen und den Angestellten bedauerlicherweise keinen Einfluss auf eine mögliche Löschung der Eintragung haben.

Es besteht allerdings die Möglichkeit, dass eine entsprechend gemeldete Forderung vorzeitig gelöscht wird, wenn

• die Forderung wurde der SCHUFA erstmals nach dem 1. Januar 2007 mitgeteilt,

• der Betrag der entsprechenden Forderung ist kleiner oder gleich 1.000 €,

• die Forderung wurde innerhalb eines Monats beglichen sowie vom Gläubiger der SCHUFA als beglichen mitgeteilt,

• es darf sich nicht um eine titulierte Forderung, wie etwa einen Vollstreckungsbescheid, handeln.

Trifft eines dieser Kriterien nicht zu, bleibt die Forderung wie bisher als „Erledigt“ bis zum Ende der Speicherfrist (in der Regel drei Jahre) im SCHUFA-Datenbestand gespeichert.

Weiterhin besteht die Möglichkeit gegen den Eintrag vorzugehen, wenn das Inkassounternehmen von Ihnen keine Einwilligung erhalten hat, entsprechende Einträge in der Schufa zu veranlassen. Hierbei wären allerdings die AGB´s oder die Vertragsunterlagen des betreffenden Versandhauses noch mal zu prüfen, ob hier nicht eine entsprechende Einwilligung vorgesehen ist.

Ich bedaure Ihnen zunächst keine positive Nachricht geben zu können, hoffe aber Ihnen einen ersten Überblick verschafft zu haben.

Im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung.

Mit besten Grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

ANTWORT VON

(1412)

Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Dankeschön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage zum berüchtigt komplexen Erbrecht wurde sehr kompetent beantwortet – untermauert mit den relevanten §§ - hat der RA uns den Weg zum Vorgehen in der Lösung des Problems aufgezeigt und uns so die nächsten rechtssicheren ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine Antwort, die keine Erklärung braucht. Bin bereits heute dabei Ihre Ratschläge zu befolgen. Ich bedanke mich sehr für Ihre Antwort., Natürlich werde ich mich auf dem anderen Weg bei Ihnen melden. Es ist für mich eine schwere ... ...
FRAGESTELLER